Fr, 16. November 2018

Ökostrom-Ausbau

28.06.2018 05:30

150 neue Kraftwerke geplant

Befeuert von der neuen Klima- und Energiestrategie des Bundes plant die Wasserkraft-Lobby einen massiven Ausbau. Vor allem in Kärnten sei das Potenzial für neue Kleinkraftwerke groß: Bis 2030 könnten 100 bis 150 neue Anlagen entstehen, so der Plan. Naturschützer fürchten um unsere letzten unberührten Flussjuwele.

Mit 350 Klein-Wasserkraftwerken leisten die Betreiber einen großen Beitrag zur Ökostromproduktion in Kärnten - 240.000 Haushalte werden mit grüner Energie versorgt. Massive Ausbaupläne der Kleinwasserkraft-Lobby lassen jetzt aber Naturschützer Alarm schlagen. Um den steigenden Bedarf an (Öko-)Strom zu decken, sind Modernisierungen und 100 bis 150 neue Kleinwasserkraftwerke entlang der Kärntner Flüsse geplant - bis 2030. So groß wird das Potenzial unter Berücksichtigung von Naturschutz, Geologie, Wasserrecht eingeschätzt.

Für den WWF ist die „naturverträgliche Obergrenze“ bei der Wasserkraft in Österreich allerdings erreicht. Die Naturschützer fürchten die Zerstörung von unersetzbaren Fluss-Ökosystemen. „Unter dem Deckmantel der Energiewende wird der Ausverkauf der letzten intakten Flüsse vorangetrieben“, kritisiert Bettina Urbanek vom WWF.

Kritik, die Kleinwasserkraft-Bundesgeschäftsführer Paul Ablinger nicht gelten lässt. Von 33.000 Querbauten in Österreichs Flüssen seien nur 5000 Wasserkraftwerke, heißt es. „Was die Ökologie betrifft, gibt es sehr strenge Auflagen“, so der Kleinwasserkraft-Vertreter. Ein Ausbau sei nur möglich, wenn Rahmenbedingungen passten, heißt es. Das Spannungsfeld zwischen Natur- und Klimaschutz sorgt für heftige Diskussionen.

Thomas Leitner
Thomas Leitner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Verlierer steigt ab
Nach 3:2-Wunder: Kroatien sagt England Kampf an
Fußball International
Streit um Arbeitszeit
Ministerin an Gewerkschaft: „Chance vergeigt“
Österreich
Landung abgebrochen
Drohne flog gefährlich nahe zu Bundesheer-Heli
Niederösterreich
Habsburg auf Rang 15
Mick Schumacher nur Quali-Neunter in Macao
Motorsport
Kurz rügte Vorarlberg
NEOS: „Verhalten ist eines Kanzlers unwürdig“
Österreich
Vor Brasilien-Hit
Niedlich! Neymars Sohnemann crasht Pressekonferenz
Fußball International
Maggies Kolumne
Schwarz auf weiß
Tierecke
Klage von Ex-Vermieter
Dembele hinterließ Villa in desolatem Zustand
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.