Fr, 19. Oktober 2018

Volvo als Wilderer

27.06.2018 14:02

Schüsse im Wald von getuntem Auspuff „abgefeuert“

In seinem Revier hörte ein Mühlviertler Jäger knapp zwei Dutzend laute Schüsse und vermutete schon einen Wilderer. Doch dann kam die große Überraschung: Denn der Wilderer entpuppte sich als Volvo, der von seinem Besitzer (19) getunt worden war.

Am 21. Juni 2018 erstattete ein Jäger Anzeige, dass er aus einem Waldstück in Unterweitersdorf 15 bis 20 laute Knaller, er vermutete Schüsse aus Waffen, gehört habe. Er beobachtete noch ein wegfahrendes Auto, konnte aber das Kennzeichen nicht mehr ablesen. Vermutlich befürchtete der Waidamm, dass ein Wilderer sein Unwesen in seinem Revier treibe.

Wilderer war Volvo
Nach umfangreichen Erhebungen der Polizei Pregarten konnte das Fahrzeug am 26. Juni 2018 der örtlichen Tuningszene zugeordnet werden und ebenso forschten sie den 19-jähriger Lenker aus. Dieser gab an, dass er zwar für die Knaller verantwortlich sei, aber definitiv keine Waffe abgefeuert habe. Er hatte für ein Tuningtreffen in seinem Fahrzeug einen Zündungsunterbrecher verbaut um laute Fehlzündungen zu provozieren. Dies habe er dort im Wald getestet.

Lenker angezeigt
Im Zuge einer Überprüfung des Fahrzeuges konnten weitere technische Umbauten festgestellt werden. Insbesondere die Abgasanlage war mehrfach verändert bzw. durch die hohe Energie der unkontrollierten Fehlzündungen an einigen Stellen gerissen. Der 19-Jährige wird bei der Bezirkshauptmannschaft angezeigt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.