27.06.2018 12:56 |

„Grünes Licht“

Keine Tunnelbaustellen während Hauptreisezeit

Gute Nachricht für alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer: Bereits vor dem Ferienbeginn werden alle Tunnel auf der A 2 Süd Autobahn in Kärnten in Vollbetrieb gehen. Damit ist gewährleistet, dass es für den Urlauberverkehr keine Einschränkungen durch Baustellen geben wird. 

Für insgesamt sechs Tunnel kann die ASFINAG auch bereits final „grünes Licht“ geben: Der Sicherheitsausbau der Nordumfahrung Klagenfurt (bestehend aus den Tunnel Ehrentalerberg, Lendorf, Falkenberg und der vom Sicherheitsausbau nicht betroffenen Unterflurtrasse Trettnig) ist ab dem 28. Juni ganz abgeschlossen. Bei der Nordumfahrung wurden innerhalb von neun Monaten insbesondere zusätzliche Fluchtwege errichtet und insgesamt 15 Millionen Euro in noch mehr Sicherheit investiert.

Ebenfalls auf dem sicherheitstechnisch höchsten Stand sind bereits die beiden Tunnel der Tunnelkette Griffen, Haberberg und Kollmann. „Bei beiden konnten die Sanierungsarbeiten plangemäß abgeschlossen werden. Der Tunnel Kollmann wurde auch mit dem akustischen Sicherheitssystem AKUT ausgerüstet. Beide sind mit Freitag, dem 29. Juni, daher auch wieder uneingeschränkt in Betrieb.

„Damit haben wir diese schwierigen Arbeiten abgeschlossen und können wie geplant die wichtige Verkehrsroute für unsere Kunden vor der Urlaubssaison baustellenfrei halten“, sagt ASFINAG-Geschäftsführer Rainer Kienreich. Nach der Sommerpause Endspurt für vier weitere Tunnel Auch alle anderen Tunnel auf der A 2 zwischen der Pack und Klagenfurt werden aber natürlich während der Haupreisezeit baustellenfrei sein.

Der Tunnel Gräbern ist seit Mittwoch uneingeschränkt befahrbar, die Unterflurtrassen Bettlerkreuz und Kreuzergegend bekommen am Donnerstag grünes Licht und der Donnersbergtunnel ist ab Freitag baustellenfrei. Für diese vier Tunnel beginnt erst nach dem Sommer der Endspurt. Alle diese Tunnel werden bis Anfang April auf den neuesten Stand der Sicherheitstechnik gebracht.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen