Online shoppen

Schon getragen: Second-Hand-Bikinis als Trend?

Die Meinungen zum Vintage-Bikini-Trend sind gespalten: Kaufen österreichische Frauen gerne Secondhand-Bikinis? Muss der Badeanzug ungetragen sein? Eine Shpock-Analyse deckt auf, welche Zweiteiler Verkaufsschlager, welche Farben heuer in sind und wie günstig ein Bikini-Schnäppchen auf Shpock gemacht werden kann. City4U hat die Ergebnisse für euch:

Der Sommer steht vor der Tür und somit auch die Suche nach dem perfekten Bikini: Auf der Markplatz-App werden derzeit Unmengen an Badeanzügen zum Verkauf angeboten. Shpock hat den Verkauf von über 50.000 Bikinis unter die Lupe genommen und herausgefunden: Ob ein Bikini neu und ungetragen ist oder nicht, spielt bei den Verkaufsargumenten keine Rolle. 

Getragene Bademode wird genau so oft verkauft wie Neuware. Im Durchschnitt wird ein Bikini auf der Marktplatz-App um 12 Euro gehandelt, 54 % der Bademode auf Shpock wechselt unter 10 Euro den Besitzer.

# Black is beautiful

Auch heuer ist der schwarze Bikini der begehrteste mit 30%, gefolgt von weiß (20 %) und blau (20 %). Auch die Styles könnten nicht unterschiedlicher sein: Vom Triangel-Bikini, zum Häkel oder High-Waist-Bikini oder einem schicken Einteiler, ob gepunktet, gestreift oder gemustert ist für jeden Geschmack etwas dabei.

„Egal ob der Badeanzug getragen oder neuwertig ist - ausschlaggebend für einen Kauf ist immer noch der Preis und das Gefühl, ein Schnäppchen gemacht zu haben“, erklärt Shpock-Sprecherin Verena Titze.

Juni 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr