So, 15. Juli 2018

Gut Guggenthal

27.06.2018 07:00

Die Suche nach dem Zündler geht nun los

Zwei Tage nach dem verheerenden Brand steht für die Brandermittler fest: Eine technische Ursache wie beispielsweise defekte Elektro-Leitungen scheiden aus, menschliches Zutun dürfte der Grund für den Großbrand sein. Und sie entlüften ein pikantes Detail: Gegen zwei Uhr früh dürften Menschen vor Ort gewesen sein.

Nach einer ersten Untersuchung der Brandstätte durch Brandermittler des Landeskriminalamtes, der Polizei-Brandmittelspürhunden und Brandsachverständigen Walter Kittl steht fest: „Der Brand ist im ersten Obergeschoß ausgebrochen, es kann eine technische Ursache - wie durch defekte Stromleitungen - ausgeschlossen werden“, berichtet Walter Kittl der „Krone“ und fügt hinzu: „Der Brand hat eine subjektive Ursache!“ Sprich: menschliches Handeln.

Das pikante Detail an der ganzen Sache: „Zwischen zwei und drei Uhr haben sich vor beziehungsweise im Gebäude Menschen aufgehalten“, sagt Kittl.

Brandstiftung könne man derzeit nicht ausschließen: „Ob es eine bewusste Brandhandlung war oder auch fahrlässig gehandelt wurde kann man nicht sagen“, so Kittl. Brandbeschleunigende Flüssigkeiten seien nicht im Einsatz gewesen, die Spürhunde hätten nichts angezeigt. Die Ermittlungen laufen.

Verena Seebacher
Verena Seebacher

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.