So, 21. Oktober 2018

Junuzovic startet

26.06.2018 11:36

„Vorfreude ist echt riesig“

Trainer Rose eröffnete gestern in Taxham mit 29 Bullen neue Saison. Star-Einkauf Junuzovic und Königsklasse waren dabei große Themen. Weiter warten heißt es bei den möglichen Abgängen von Lainer und Berisha. Standard-Ass Yabo verlängerte bis 2019!

Immerhin vier Wochen durfte Fußball-Meister Salzburg nach den 62 historischen Spielen in der Vorsaison durchschnaufen. Gestern bat Trainer Rose 29 Mann, darunter mit Leipzig-Keeper Köhn (20) einen Testpiloten, zum ersten Training. Damit ist auch beim zwölften rot-weiß-roten Bundesliga-Klub die Pause vorbei. Die Bullen waren aber gar nicht mal vollzählig: Die Teamkicker Lainer, Schlager, Stankovic und Dabbur sowie die WM-Cracks Hwang und Caleta-Car fehlten noch. Wie der verletzte Farkas, Leihspieler wie Stangl (zuletzt Austria), Igor (WAC) und Co. - bei ihnen ist die Zukunft noch unklar. Aktuell könnte Salzburg locker 40 Mann auf den Rasen stellen. Der Meister steckt im Personalstau.

Vorerst. Denn Stefan Lainer ist weiterhin im Napoli-Fokus, auch Berisha will unbedingt weg. „Bis jetzt ist’s aber ruhig gewesen. Doch der Markt kommt noch in Wallung“, ist Rose Realist. Er weiß, dass Salzburg nicht jeden seiner Europacup-Helden halten wird können.

Dafür nahm mit Zlatko Junuzovic einer die Arbeit auf, der das Zeug hat, mit den Bullen neue Erfolgsgeschichten zu schreiben. Der Ex-Bremer redete ob seiner Ziele und der des Klubs nicht lange um den Brei herum: „Wir brennen alle darauf, uns für die Champions League zu qualifizieren! Bei mir ist die Vorfreude jetzt einfach riesig.“ Vielleicht ist „Juno“ schon am Freitag in Seekirchen zu sehen. Dort bei Test eins sicher eine Option: Ray Yabo! Der 26-jährige Deutsche verlängerte bis Sommer 2019.

Valentin Snobe
Valentin Snobe

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.