Sa, 15. Dezember 2018

Hier im Liveticker:

25.06.2018 21:53

2:2-Ausgleich: Spanien derzeit Gruppensieger!

Spaniens Trainer Fernando Hierro wollte sich vor dem abschließenden Gruppenspiel gegen die bereits ausgeschiedenen Marokkaner in Kaliningrad auf keine Rechenspielchen einlassen: „Unser Ziel ist es erstmal, ein gutes Spiel abzuliefern und es zu gewinnen. Wenn dann der Gruppensieg dabei herauskommt, wäre das umso besser. Natürlich wollen wir gerne Erster werden“, sagte der 50-jährige. Den Spaniern genügt bereits ein Unentschieden, um sich für das Achtelfinale zu qualifizieren. Sie kämpfen aber mit den Portugiesen, die zurselben Zeit im Parallelspiel gegen den Iran gefordert sind, um den Gruppensieg. Seien Sie im sportkrone.at-Ticker LIVE mit dabei!

Spanien geht mit Bayern-Profi Thiago in das abschließende Gruppenspiel. Coach Hierro beorderte den Mittelfeldspieler damit erstmlas bei dieser WM in die Startelf. Ansonsten vertraut er derselben Mannschaft wie beim 1:0-Sieg gegen den Iran. Für Thiago, der gegen Portugal eingewechselt worden war, nimmt Lucas Vazquez auf der Bank Platz. Bei Marokko musst überraschend Medhi Benatia weichen.

Hier der Liveticker zum Mitverfolgen: 

Sergio Ramos: Videoclip als Sänger
Spaniens Kapitän Sergio Ramos hat sich kurz vor dem Duell als Sänger hervorgetan. Der spanische Verband veröffentlichte einen Videoclip mit einem neuen Lied des Abwehrchefs zusammen mit dem andalusischen Künstler Demarco Flamengo. „Otra estrella en tu corazón - Ein weiterer Stern in deinem Herzen“ heißt es in Anspielung auf den Stern, den die Mannschaften für einen WM-Titel auf dem Trikot tragen dürfen. Spanien war 2010 erstmals Weltmeister - mit Ramos damals in Südafrika. In dem Liedtext heißt es: „Vamos, Spanien, erhebe deine Stimme! Feuer uns an mit all deiner Kraft! Juble über das Tor!“ 

Coach Hierro wearnt vor Marokkanern
Spaniens Trainer Hierro will sich vor dem Abschluss der Vorrunde auf keine Rechenspielchen einlassen. „Unser Ziel ist es erstmal, ein gutes Spiel abzuliefern und es zu gewinnen. Wenn dann der Gruppensieg dabei herauskommt, wäre das umso besser. Natürlich wollen wir gerne Erster werden“, sagte der 50-Jährige. Gleichzeitig warnte er vor den Marokkanern, die trotz ihrer beiden knappen 0:1-Niederlagen starke WM-Auftritte geliefert hätten. „Mathematisch sind wir noch nicht durch. Wir können uns nicht zurücklehnen, denn die Marokkaner werden noch einmal alles geben“, sagte der Coach. Auf das Parallel-Spiel von Portugal gegen Iran will er nicht schauen. „Das bringt nichts. Wir schauen nur auf uns.“

Vor dem letzten Spieltag der Gruppe B stehen Spanien und Portugal (jeweils vier Zähler) punkt- und torgleich an der Spitze. Iran hat drei Punkte. Marokko hat als Letzter keine Chance mehr, sich für die K.o.-Runde zu qualifizieren. Zwar würde den Spaniern bereits ein Remis für den Einzug ins Achtelfinale genügen, aber der Weltmeister von 2010 will mehr. „Die Mannschaft ist voll fokussiert auf die Partie gegen Marokko“, betonte Mittelfeldspieler Sergio Busquets am Sonntag. An die nächste Runde oder den möglichen nächsten Gegner denke man „überhaupt noch nicht“.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Leitgeb strahlt
Salzburg-Routinier: „Nichts spricht gegen Titel“
Fußball International
Ab nach Saudi-Arabien
Ex-„Bullen“-Knipser Soriano hat einen neuen Klub
Fußball International
Gregoritsch im Talk
Glaube und Fußball halfen bei Schicksalsschlägen
Fußball National
Adelstragödie
Die Hintergründe der Bluttat im Schloss
Niederösterreich
Jetzt spricht Tochter
Hundertwasser: Der Krimi um das dunkelbunte Erbe
Österreich
Verschärfte Sex-Regeln
Facebook verbietet Usern sexuelle Andeutungen
Digital
Genuss ohne Reue
Herzgesundes Weihnachtsmenü
Gesund & Fit
Geheimdienst-Hinweise
„Schattenarmee“: Auch Österreicher beteiligt
Österreich
Schlüpfriger Rückblick
Kim Kardashians schärfste Nackt-Momente des Jahres
Video Stars & Society
Zehner-Meisterschaften
Formatänderung der Regionalliga West beschlossen!
Fußball National
0:2 gegen Wolfsburg
Nürnberg verliert wieder, Margreitter spielt durch
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.