Fr, 19. Oktober 2018

Inbetriebnahme 2019

26.06.2018 06:15

Proteste gegen Grazer Murkraftwerk sind abgeebbt

Protestaktionen sind in den vergangenen Monaten eher selten geworden. Es scheint so, als hätten sich die Gegner des Murkraftwerks mittlerweile damit abgefunden, dass das Projekt nicht mehr zu stoppen ist. Die Arbeiten auf der Baustelle schreiten zügig voran. Bereits in einem Jahr soll die Staustufe in Betrieb gehen.

Als im Jänner 2017 mit den Baumschlägerungen am Murufer begonnen wurde, gab es fast täglich Demos, in letzter Zeit ist es ruhig geworden um die Baustelle. Es gibt kaum noch Proteste, und wenn, nur kleine. Vor knapp zwei Wochen wurde auch das Camp, das Kraftwerksgegner am Murufer errichtet hatten, abgebaut.

In Wohlgefallen aufgelöst haben sich die Proteste jedoch nicht. „Es gibt schon noch interne Treffen“, sagt Clemens Könczöl von der Bürgerinitiative „Rettet die Mur“. Seit einiger Zeit konzentriere man sich allerdings auf den Speicherkanal.

Trotz Hochwasser-Situation im Zeitplan
Das Kraftwerk nimmt unterdessen mehr und mehr Form an. „Die Arbeiten sind voll im Zeitplan, trotz der enormen Hochwasser-Situation in den vergangenen Wochen“, berichtet der Sprecher der Energie Steiermark, Urs Harnik.

Im Dezember wird mit dem Einbau der Turbinen begonnen - sie werden von der Andritz AG geliefert. Als Nächstes ist der Rückbau der Mur-Umleitung an der Reihe. Im 1. Quartal wird die Mur schrittweise aufgestaut. Die Inbetriebnahme des Kraftwerks ist für Sommer 2019 geplant.

Weitere Großbaustelle gestartet
Gänzlich unbemerkt von der Öffentlichkeit - obwohl das Areal fast so groß ist wie die Kraftwerks-Baustelle - sind etwas weiter südlich, am rechten Murufer, unterhalb der Puntigamer Brücke, Bagger aufgefahren. Dort entsteht das Au-Biotop Rudersdorf.

99 Öko-Maßnahmen werden umgesetzt. Auch die Nachpflanzung gerodeter Bäume zählt dazu. „4000 Bäume wurden im Rahmen der Wiederaufforstung bereits gesetzt“, gibt Harnik einen Zwischenbericht. 4000 von insgesamt fast 20.000!

Ernst Grabenwarter
Ernst Grabenwarter

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
In Niederösterreich
Ausgesetzte Weidegans hielt Helfer auf Trab
Tierecke
Delling geht
ARD, adé! Deutsche Fußball-TV-Legende hat genug
Fußball International
Eintracht im Hoch
Hütter: „Habe nie gezweifelt, dass es klappt“
Fußball International
Aus Sicherheitsgründen
Algerien verbietet Burkas am Arbeitsplatz
Welt
Vor Weltcup-Auftakt
Marcel und Anna hungrig wie eh und je
Wintersport
Rapid-Kapitän schwärmt
Schwab: „Die Mannschaft ist Kühbauers Heiligtum“
Fußball National
Weibliche Sexualität
Von der Küche in den Sexshop
Gesund & Fit
Helden der Prärie
Cowboys und Indianer in Oklahoma und Kansas
Reisen & Urlaub

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.