Fr, 21. September 2018

Mann für Standards

24.06.2018 16:39

Dieser Bulle steht vor Verlängerung

Am Montag ist’s soweit! Meister Salzburg startet mit dem Trainingsauftakt in Taxham in die neue Saison, in der der erstmalige Einzug in die Champions League angepeilt wird. Großer Unterschied zu vielen vergangenen Jahren: Ein radikaler Kader-Umbruch dürfte nicht stattfinden. Zeigt speziell die Situation im Mittelfeld.

Am 31. August um 24 Uhr schließt das Transferfenster. In den zwei Monaten bis dahin kann einiges passieren. Speziell bei Salzburg, dessen Kicker sich im Europacup-Frühjahr in unzählige Notizblöcke internationaler Topklubs gespielt haben. Aber: Noch hat keine der Säulen im Team von Trainer Rose das Weite gesucht. Plus: Woche für Woche bestätigt Spieler um Spieler seinen Verbleib in der Mozartstadt.

Vor allem das Mittelfeld hat jetzt schon ein richtig hübsches Gesicht: Mit dem Ex-Bremer Junuzovic gibt’s einen neuen, hochkarätigen Lenker, der einen möglichen Abgang von Berisha vergessen machen sollte. Zudem bleibt Juwel Haidara, hat Leitgeb verlängert, wird Mwepu wohl von Liefering in den Erste-Kader gehievt. Nicht zu vergessen: Wolf, der vergangene Saison einen starken Herbst gespielt hat, Edeljoker Minamino. Und: Auch „Ray“ Yabo könnte bleiben. Salzburgs präzisester Mann in Standard-Fragen ist beim Trainingsauftakt dabei, verbreitet via Instagram positive Signale.

Wenn sich, wie zu erwarten, „Sechser“ Samassekou verabschiedet, Schlager bleibt, braucht das Mittelfeld punkto Qualität die Champions League-Quali nicht zu fürchten. Mit Schmid, Szoboszlai klopfen „oben“ weitere Liefering-Talente an. Alles, was das Bullen-Herz dann noch benötigt, ist eine Schönheits-OP. Maximal. In Form eines neuen, starken linken Flügels.

Valentin Snobe
Valentin Snobe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.