So, 22. Juli 2018

50-Jahr-Jubiläum

21.06.2018 09:25

Die „Stoanis“ rollen weiter

Frühstücksinterview auf Radio Steiermark, Stargäste bei „Wenn die Musi spielt“ in Bad Kleinkirchheim (14. Juli) und ein (ausverkauftes) Open Air in Gasen am 22. Juli! Zum 50-Jahre-Jubiläum sind die Stoakogler in aller Munde. Dabei haben Fritz, Reinhold und Hans Willingshofer mit Ehrenbruder Franz Böhm 2011 ihre Karriere auf großen Bühnen beendet.

Ein Comeback „sicher nicht! Aber   zum Jubiläum kommen wir eben nicht ganz aus“, versichert Fritz, der am kommenden Samstag im Stoanihaus - „das haben wir der Gemeinde übergeben, unsere Höfe der Jugend“ - einen besonderen Termin absolviert. Buchpräsentation:   Aus dem Tagebuch vom Hans hat Autor Eric Sebach unter dem Titel „Ewig guat“   50 G’schichten aus 50 Jahren Stoakogler zu Papier gebracht. 1968 war da schon der Eintrag vom ersten Radioauftritt: Zuerst Aufnahmen in Graz, ein paar Tage später erklang die Sepperlpolka im von Tante Zita geborgten Radio.

Thomas Bauer
Thomas Bauer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.