Sa, 18. August 2018

Führerschein verloren

21.06.2018 06:15

Große Aufregung nach Strafe für Feuerwehrmann

„Die Feuerwehrleute auch noch zu strafen, eine Frechheit!“ Solche und ähnliche Kommentare gab’s auf die „Krone“-Geschichte um einen alarmierten Florianijünger, der am Weg zum Depot ins Radar raste und den Führerschein abgeben musste. Beim Landesfeuerwehrkommando ist man aber gegen Ausnahmeregelungen.

„Unsere Leute dürfen auf der Straße das, was auch sonst jeder darf“, bringt es Markus Voglhuber vom Landesfeuerwehr-Kommando auf den Punkt: „Darauf weisen wir bei den Schulungen auch hin, schon bei den Jungen, die mit dem Moped zum Depot kommen.“

Thema Sicherheit
Es geht um die Sicherheit der Feuerwehrleute, dass diese heil ankommen, wenn sie zum Einsatz fahren, und um die Vorbildwirkung.

Wege sind kurz
„Auf der Straße verlieren wir keine Zeit, da die Anfahrtswege dank des dichten Feuerwehr-Netzes sehr kurz sind“, sagt Voglhuber. Die gute Ausbildung sei hier viel wichtiger, dass man am Einsatzort keine Zeit verliert.

„Übermotiviert“
Wenn „übermotivierte“ Kameraden am Weg zum Depot ins Radar rauschen müssen sie die Konsequenzen selbst tragen.

Markus Schütz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.