Di, 17. Juli 2018

Bewusstlos im Irrsee

18.06.2018 14:45

Tschechin nach Badeunfall im LKH verstorben

Beim schwimmen im Irrsee wurde am samstag eine 50-jährige Tschechin bewusstlos. Sie konnte gerettet werden, verstarb aber jetzt im Landeskrankenhaus in Salzburg.

Am Samstag konnte sie noch gerettet werden, jetzt verstarb eine 50-jährige Tschechin im Landeskrankenhaus in Salzburg. Die Frau war beim Schwimmen im Irrsee in Oberösterreich bewusstlos geworden. Ihrem Mann genlang es, ihren Kopf über Wasser zu halten, bis andere badegäste hinzukamen. Ihnen gelang es mithilfe eines Surfbretts und eines Ruderbootes, die Frau an Land zu bringen. Leider konnten die Ärzte im Spital nun nichts mehr für die Frau tun.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.