Fr, 21. September 2018

Reichenstein

17.06.2018 18:04

Auf Hütte kollabiert: Wanderer ins Tal geflogen

Ein 51-Jähriger aus Bruck an der Mur erlitt Sonntagmittag während einer Wanderung einen medizinischen Notfall und musste mittels Hubschrauber ins Tal gebracht werden. Der Mnan war mit mehreren Personen vom Präbichl auf den Eisenerzer Reichenstein unterwegs. 

Der 51-Jährige kehrte mit einem Teil der Gruppe in der Reichensteinhütte ein, um dort eine längere Rast einzulegen. Gegen 13 Uhr wollten die Wanderer ihre Tour auf den Gipfel fortsetzen. Noch bei der Hütte erlitt der 51-Jährige Kreislaufprobleme. Ein selbständiger Abstieg war nicht mehr möglich, daher wurde der Mann nach der Erstversorgung von der Bergrettung Vordernberg mittels Hubschrauber ins Tal geflogen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.