17.06.2018 09:50 |

Aus zehn Metern Höhe

Heißluftballon abgestürzt: Mehrere Schwerverletzte

Beim Absturz eines Heißluftballons im deutschen Nordrhein-Westfalen sind sechs Menschen verletzt worden. Drei von ihnen erlitten bei dem Unfall am späten Samstagabend schwere Verletzungen, wie ein Polizeisprecher sagte. Es waren zwei Rettungshubschrauber sowie zwei Krankenwagen im Einsatz.

Eine Windböe hatte den Ballon bei Starkregen zusammengedrückt, woraufhin der Korb nach Polizeiangaben aus zehn Metern Höhe auf ein Feld krachte. Drei Ballonfahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt, drei kamen mit leichten Blessuren davon.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter