Mi, 18. Juli 2018

„Krone“ vor Ort

15.06.2018 18:35

„Höchste Sicherheit“ im neuen Wiener Luxushäfen

Die Justizanstalt Wien-Simmering erstrahlt im neuen Glanz: Statt wie bisher 67 Haftplätze gibt es nun im Luxushäfen im 11. Gemeindebezirk insgesamt 94 barrierefreie, modernisierte „Wohlfühlzellen“. Zudem wurden auch die hauseigenen Lehrwerkstätten auf den neuesten Stand gebracht.

„Für den Strafvollzug ist hohe Beschäftigung bei höchster Sicherheit ganz besonders wichtig. Die Justizanstalt Wien-Simmering war bisher in dieser Hinsicht schon eine Vorzeigeanstalt - und kann mit dem gelungenen Umbau die Standards noch weiter anheben“, zeigt sich Erich Mayer, Generaldirektor für den Vollzug, beim „Krone“-Lokalaugenschein sichtlich stolz.

In den letzten Monaten wurden in der Justizanstalt im 11. Wiener Gemeindebezirk die 67 in insgesamt 94 barrierefreie, moderne Hafträume umgebaut. Inklusive Sanitärzellen samt Waschtisch, Dusche und WC.

„Insassen auf Leben nach Haft vorbereiten“
Ein Hauptaugenmerk im Zuge der Neugestaltung wurde auch auf die Lehrwerkstätten für Facharbeiter-Intensivausbildung gelegt: „Wir wollen die Insassen auf den Freigang und insbesondere auf das Leben nach der Haft bestens vorbereiten“, so der Anstaltsleiter Brigadier Wolfgang Huber.

Klaus Loibnegger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.