Di, 23. Oktober 2018

Ferndiagnose

15.06.2018 06:06

Arzt erkennt im TV Tumor und rettet Frau das Leben

Beim Schauen einer Reality-Show hat ein Arzt bei einer Teilnehmerin verdächtige Symptome bemerkt. Es stellte sich heraus: Die Frau hat Schilddrüsenkrebs.

In der TV-Sendung „Beachfront Bargain Hunt“ (Schnäppchenjagd am Strand) hat Hals-Nasen-Ohren-Arzt Dr. Erich Voigt aus New York einen kleinen Knoten am Hals einer Frau entdeckt, die im Programm vorgestellt wurde. Voigt wusste: Er musste sofort handeln.

Allerdings kannte er den Namen der Frau nicht, um sie auf seine Vermutung aufmerksam zu machen. Deswegen filmte er eine kurze Sequenz der Sendung mit seinem Handy, postete dieses auf Facebook und hoffte, so mit der Frau in Kontakt zu kommen.

Diagnose Schilddrüsenkrebs
Die 32-jährige Nicole McGuinness aus North Carolina konnte schließlich ausfindig gemacht werden. Obwohl sie bereits einen Gehirntumor überlebt hatte, hatte sie die Beule an ihrem Hals nicht bewerkt. Bei ihr wurde schließlich tatsächlich Schilddrüsenkrebs diagnostiziert.

McGuinnes: Kann nicht ausdrücken, wie dankbar ich bin
Gegenüber ABC News erklärte McGuinness, dass es für sie „ein Wunder“ sei, dass Dr. Voigt sie im Fernsehen gesehen habe. „Ich kann nicht ausdrücken, wie dankbar ich bin.“ Voigt wiederum ist optimistisch, dass McGuinness ihre Krankheit gut übersteht: „Die Chancen stehen gut, weil der Tumor früh genug erkannt wurde.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.