14.06.2018 06:01 |

Yoga für Anfänger

So fit zeigt sich Indiens Premier Modi (67) im Web

Indiens Premierminister Narendra Modi hat auf YouTube seine morgendliche Sportroutine preisgegeben. Der 67-Jährige will sein Volk mit einem Yoga-Video zu körperlicher Betätigung animieren. Doch der rüstige Politiker erntet dafür nicht nur Lob - Kritiker erinnern Modi daran, dass viele Inder wegen der schlechten Luft auf Sport im Freien verzichten müssen.

Das Fitnessvideo des Premiers ist auf YouTube ein Hit - etwa 300.000 Menschen haben sich den Clip vom offiziellen Profil des Politikers schon angesehen. In seinem idyllischen Garten in Neu Delhi hat sich Modi einen eigenen Barfuß-Pfad anlegen lassen, auf dessen Rand er auch balancieren kann.

Ein wichtiger Gegenstand für seine Fitness-Routine ist ein großer runder Stein - dieser kann für vielfältige Übungen verwendet werden, wie der Premierminister zeigt. Zum Abschluss werden noch einige Atmungsübungen gemacht. 

Viele Inder haben die Herausforderung ihres Premierministers angenommen und posten selbst sportliche Aufnahmen in sozialen Medien. 

Kritische Reaktionen auf Twitter: „Wir können nicht atmen“
Doch nicht alle Menschen fühlen sich zum Mitmachen animiert. Der Grund: die schlechte Luftqualität in Indien. „Es ist gut, dass ihr ein Fitnesstraining zur Verfügung stellt, aber bitte spritzt etwas Wasser in Delhi. Wir können nicht atmen. Ich weiß nicht, wie ältere Menschen oder Kinder mit diesem Staub fertigwerden“, schreibt ein indischer Twitter-User. Eine andere Nutzerin freut sich dagegen, dass der Premier das traditionelle Kleidungsstück Gamosa, einen rot-weiß gemusterten Schal, trägt.

Miriam Krammer
Miriam Krammer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter