Mo, 24. September 2018

Wüste Szenen in Wels

11.06.2018 06:47

Streit am Parkplatz: Eisenstange vs Pfefferspray

Sie hatten sich vorher noch nie gesehen, jetzt werden sie sich vor Gericht wieder treffen: Ein Wiener und ein Mühlviertler gerieten in Wels aneinander, weil sie sich beim Autofahren in die Quere gekommen waren. Der Wiener verpasste bei der „Aussprache“ dem mit einer Eisenstange bewaffneten Mühlviertler eine Ladung Pfefferspray.

Ein 49-Jähriger aus Wien fuhr am 10. Juni 2018 gegen 11 Uhr mit seinem Pkw auf der Hans-Sachs-Straße in Wels stadteinwärts. Aufgrund eines dicht auffahrenden Pkw, gelenkt von einem 48-Jährigen aus Gallneukirchen, konnte der Wiener nicht wie gewollt in die Lessingstraße einbiegen, sondern erst bei der nächsten Gelegenheit auf einen Parkplatz. Anschließend stoppte der vorher hinter ihm fahrende Pkw-Lenker rechts neben seinem Fahrzeug.

Beide Streithähne stiegen aus den Autos
Beide Lenker stiegen zugleich aus ihren Fahrzeugen aus. Der 48-Jährige trug dabei eine Eisenstange mit sich. Aufgrund dessen nahm der Wiener einen Pfefferspray, der sich in seinem Fahrzeug befand, mit. Nach vorerst lautstarker verbaler Auseinandersetzung gab der 49-Jährige - aufgrund der von ihm angenommenen Bedrohungssituation - einen kurzen Sprühstoß in die Augen des 48-Jährigen ab. Anschließend verständigte dessen Beifahrer die Polizei.

Nach dem Streit warteten sie auf die Polizei
Beide Beteiligten warteten anschließend auf dem Parkplatz auf das Eintreffen der Einsatzkräfte. Nach dem Eintreffen der Rettung wurde der Verletzte ins Klinikum Wels-Grieskirchen gebracht und dort einer ambulanten Behandlung unterzogen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.