Sexpertin Petite Julie

„Hilfe! Ich hatte ein Jahr lang keinen Sex!“

Liebe Julie, ich habe seit kurzem eine neue Freundin. Um mein Problem auf den Punkt zu bringen: Sag, wie kann ich es verhindern nach einem Jahr ohne Sex, zu schnell zu kommen? Liebe Grüße, Franky

Lieber Franky, 

diversen Statistiken zufolge haben oder hatten zwischen 20 und 30 Prozent aller Männer mit dem Problem eines vorzeitigen Samenergusses zu kämpfen, ganz unabhängig davon, wann sie das letzte Mal Geschlechtsverkehr hatten. 

Zudem ist die Zeitspanne sehr subjektiv. Während schlechter Sex manchen Frauen schon nach 2 Minuten wie eine Ewigkeit vorkommt, kann guter Sex nie lange genug gehen und dann sind auch 10 Minuten oft nicht ausreichend. Ganz grundsätzlich kann jede Frau es jedoch als Kompliment nehmen, wenn der Partner mal schneller kommt, immerhin ist das das beste Zeichen dafür, dass du sie extrem aufregend findest.

Solltest du dennoch gerne etwas versuchen wollen, hier jedoch fünf grundlegende Tipps:

#1. Denk an etwas Grausiges
Denk einfach an etwas Grausiges! Egal, ob an die eigene Schwiegermutter, einen Sumoringer im Stringtanga oder etwas Banales, wie stinkende Socken. Natürlich ist die Methode nur eingeschränkt zu empfehlen, da beide Partner den Sex im besten Fall natürlich in vollen Zügen genießen sollten. Aber im Notfall muss man(n) da eben durch!

#2. Die richtige Verhütung
Generell sorgt jedes Präservativ dafür, dass der Penis des Mannes weniger stimuliert wird, wodurch der Weg zum Samenerguss länger wird. Zudem gibt es verschiedene Cremes und Gele, die eine leicht betäubende Wirkung auf die Eichel haben, sodass die Reizung und damit die Erregung abgemildert werden. Bitte lass dich dazu jedoch in einer Apotheke beraten und versuche nicht im Selbstversuch Beauty-Produkte deiner Freundin an deinem liebsten Stück aus.

#3. Stop & Go
Nein. Du musst dich nicht in den städtischen Abendverkehr begeben, um Aggressionen aufzubauen, damit die Lust auf Sex verringert und die Ausdauer damit verlängert wird. Sprich stattdessen offen mit deiner Partnerin. Bitte sie, das Verwöhnprogramm kurz zu stoppen, wenn du merkst, es geht nicht mehr, und ihre Hüften ruhig zu halten, damit du ein wenig durchatmen kannst. Hält sie sich daran, nimm dir Zeit und verharre ein wenig in deiner aktuellen Stellung, um dann mit neuem Elan weiterzumachen, sodass ihr beide länger Gefallen daran habt.

#4. Befriedige dich selbst
Ein einfacher aber wirkungsvoller Tipp: Mach’s dir selbst! Selbstbefriedigung vor dem eigentlichen Akt ermöglicht, den ersten Druck abzulassen und sich etwas entspannter ins Liebesspiel zu begeben. Wichtig dabei: Sei unauffällig. „Operation Orgasmus“ kann nur funktionieren, wenn sie nicht merkt, dass du alleine Hand anlegst. Verkneife dir entsprechend lautes Stöhnen, nachdem du unauffällig auf die Toilette entflohen bist ...

#5. Stellungswechsel!
Rauf, runter, rein, raus! - Ändere während des Sex einfach zwischendurch mehrmals die Stellung, immer wenn der „Point of no return“ naht. Durch die Änderung der Position fällt die Erregung leicht ab und zack - bist du bereit für mehr Liebe.

Und im Zweifelsfall: Mach einen Handstand! Dieser lässt die Spermien zwar nicht in den Körper retour wandern, ist aber genauso effektiv, wie ein Hampelmann vor dem Stellungswechsel oder Anfeuerungsrufe für den „Größten, den die Welt je gesehen hat!“: Sie wird sich zurückziehen und du hast dadurch Zeit, neue Energie zu tanken, um erneut durchzustarten.

Rein grundsätzlich jedoch: Mach dir keinen Kopf! Liebt sie dich, wird sie sich nach einer schnellen ersten Runde sicherlich auch über eine darauffolgende, langsamere, zweite Runde freuen. 

Liebe Grüße,
Julie

Wolltet ihr schon immer mal was über Sex wissen, habt euch aber nie getraut, zu fragen? Fragt Petite Julie! Schreibt einfach eine Email an julie@krone.at oder schickt ihr eine Facebook-Nachricht. Petite Julie hat bestimmt die richtige Antwort für euch ;)!

Julia Ichner
Julia Ichner
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr