Mi, 17. Oktober 2018

DNA-Analyse

08.06.2018 20:16

Jetzt bestätigt: Wolf riss zwei Schafe in Weyer

Eine Erbgutanalyse hat jetzt auch offiziell bestätigt, was Wolf-Dietrich Schlemper, Wildschadensbeauftragter der Landwirtschaftskammer, bereits vor zwei Wochen am „Tatort“ in Weyer bei der Begutachtung der Schafs-Kadaver vorhergesagt hat: Es war ein Wolf, der die Weidetiere in der Nacht zum 24. Mai gerissen hat.

„Es handelt sich in dem Fall zweifelsfrei um einen Wolf“, bestätigt Georg Rauer vom Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie. Ob es sich um ein männliches oder weibliches Tier gehandelt hat, müssen weitere Analysen zeigen. Rauer geht davon aus, dass es sich bei dem „Isegrim“ in Weyer, der nur 20 Meter entfernt vom Hof des Landwirtes Johann Kaltenbrunner (66) zugeschlagen hatte, um kein Mitglied eines Rudels, sondern um einen Einzelgänger gehandelt hat.

Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger nimmt den Fall zum Anlass, rasche Eingriffsmöglichkeiten bei Problemtieren einzufordern. „Auffällige Wölfe müssen entnommen werden können“, sagt Hiegelsberger.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.