Sa, 23. Juni 2018

Rezeptfreier Verkauf

08.06.2018 13:53

HIV-Selbsttests ab Mitte Juli in Apotheken

Seit dieser Woche ist eine Verordnung in Kraft, die den rezeptfreien Verkauf von HIV-Selbsttests für daheim in österreichischen Apotheken erlaubt. Allerdings ist der Test noch nicht erhältlich. Bei der Apothekerkammer gab man auf Anfrage bekannt, dass dies ab Mitte Juli der Fall sein werde.

Mit dem Selbsttest lässt sich - vergleichbar mit einem Schwangerschaftstest - zu Hause innerhalb von 15 Minuten bestimmen, ob man HIV-positiv ist oder nicht. Bei HIV-Tests in Laboren, beim Arzt oder bei den Aidshilfen kann eine Infektion innerhalb von sechs Wochen nach der Ansteckung nachgewiesen werden. Bei Selbsttest liegt das diagnostische Fenster bei zwölf Wochen.

In Österreich haben sich bisher rund 12.000 bis 15.000 Menschen mit HIV infiziert. Etwa die Hälfte der Betroffenen lebt in Wien, zwei Drittel davon sind Männer. Eine HIV-Diagnose bedeutet aber heute kein Todesurteil mehr.

Das HI-Virus (Humanes Immundefizienz Virus) führt zur Schwächung des Immunsystems. Bricht die Krankheit unbehandelt aus, spricht man von AIDS (Acquired Immunodeficiency Syndrome). Der Erreger wird von infizierten Menschen durch Körperflüssigkeiten übertragen, zumeist durch Sex oder gemeinsam benutzte Spritzen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.