Do, 16. August 2018

Vier Autos demoliert

08.06.2018 07:44

Vier Verletzte bei Unfall mit Drogenlenker

Ein als Folge seines Suchtgiftkonsums fahruntüchtiger Lenker (32) hat auf einer ampelgeregelten Kreuzung in Linz einen schweren Auffahrunfall mit vier Verletzten verursacht. Dem Linzer wurde an Ort und Stelle sein Führerschein abgenommen und Anzeigen erstattet. 

Der schwere Unfall hatte sich am Donnerstagabend auf einer Kreuzung in der Linzer Dauphinestraße zugetragen. Eine 30-Jährige und ein 22-Jähriger (beide aus Linz) hatten dort ihre Fahrzeuge am zweiten Fahrstreifen wegen Rotlichts angehalten. Daneben standen ein 22-Jähriger aus Traun und ein 55-Jähriger aus Leonding mit ihren Autos.

Abgelenkt vom Hund
Plötzlich kam von hinten der 32-Jährige Linzer mit seinem Pkw am zweiten Fahrstreifen angebraust. Laut eigenen Angaben war er zu dem Zeitpunkt mit etwa 60 km/h unterwegs und soll durch seinen Hund abgelenkt worden sein, der angeblich vom Kofferraum nach vorne gesprungen sei. Die Folge war, dass das Auto des 32-Jährigen nahezu ungebremst auf den Pkw des 22-Jährigen auffuhr und diesen auf den Wagen der 30-Jährigen schob.
Dann schleuderte der 32-Jährige nach rechts und krachte mit voller Wucht gegen das Auto des 55-Jährigen und schob diese auf den Pkw des 22-jährigen Trauners.
An den Fahrzeugen entstand zum Teil Totalschaden.

Notarzt brachte ihn ins Spital
Der 55-jährige Leondinger wurde mit dem Notarzt ins Spital gebracht. Drei weitere Verletzte mussten ebenfalls ärztlich behandelt werden. Während der Unfallaufnahme wurden beim 32-jährigen Symptome einer Suchtmittelbeinträchtigung festgestellt. Ein Amtsarzt stellte seine Fahruntüchtigkeit fest. Dem Unfallverursacher wurde daraufhin sofort der Führerschein abgenommen.

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Nächste Japan-Show
Sehenswerter Treffer! Iniesta sorgt für Hingucker
Video Fußball
Schon in Topform?
Ronaldo glänzt: Nächstes Blitztor für Juventus
Fußball International
Der neue Vienna-Coach
Stratege Peter Hlinka - mit Schachzügen zum Titel
Fußball National
Mit Haidara-Aussagen
Ex-Boss Rangnick stört Jubel von Red Bull Salzburg
Fußball National
Mama und Femme fatale
Sex-Ikone Madonna weiß auch mit 60 zu schockieren
Stars & Society
„Angehörige entlasten“
Pflege-Studie: Wo der Schuh besonders drückt
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.