Mi, 22. August 2018

Er lebt seinen Traum:

08.06.2018 14:00

Finanzdirektor tauschte Chef-Etage gegen Atelier

Besuch in Bad Ischl: Wie der 48-jährige Stephan Unterberger Business-Flüge gegen künstlerische Höhenflüge tauschte.

Was würden wohl die meisten von uns machen, wenn sie in einem großen Konzern Finanzdirektor wären? Garantiert nicht das Handtuch werfen! „Doch der Handlungsspielraum wurde mir zu klein und das Leben erschien zu kurz, um auch nur einen Tag weniger kreativ sein zu können“, erzählt Stephan Unterberger aus Bad Ischl. 2015 hat er die Chef-Etage verlassen und sein eigenes Atelier eröffnet.

Stephan Unterberger lebt seinen Traum
„Der Job war nicht mehr befriedigend, und weil mir schon immer die Zeit zu malen fehlte, hab’ ich mein Leben umgekrempelt.“ Vermisst man nicht nach spätestens einigen Monaten das fixe Einkommen? „Ich habe mein Leben lang gearbeitet, das Geld in ein Haus gesteckt - die Kinder sind groß, also war es an der Zeit“, lebt er seinen Traum, wovon viele vermutlich wirklich nur träumen.

Ausstellungen in ganz Österreich
„Ich brauch’ nicht viel,“ sagt er bescheiden und stapelt damit wohl ein bisschen tief, denn wer seine Homepage besucht, hat schnell einen Überblick über seine vielen Ausstellungen in ganz Österreich. „Die Liebe zur Kunst war schon immer da, jetzt kann ich mein Potenzial entfalten.“ Und auch der Name „Etienne“ - übersetzt Stephan - war schon länger da. Seiner Französisch-Lehrerin verdankt er dieses Pseudonym, unter dem er Schwemmholz-Objekte, Beton und Rost-Bilder sowie Skulpturen vermarktet: „Man soll über meine Kunst nicht nachdenken müssen, sie soll auf emotionaler Ebene berühren!“

Sabine Kronberger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Storykommentare wurden deaktiviert.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.