Film ab!

Die coolsten Sommerkinos in Wien

Was wäre ein Sommer ohne Kino unter freiem Himmel? Gerade Wien bietet dafür zahlreiche Möglichkeiten um Klassiker der Filmgeschichte unter freiem Himmel zu sehen. Es ist auch sicherlich für jeden Geschmack etwas dabei: Vom fancy Filmfestival am Rathausplatz über das alternative Wanderkino volxkino bis zu den Geheimtipps dotdotdot und Science Fiction im Park.

Zahlreiche Parks, Gärten und Dächer der Stadt werden im Sommer in Freiluftkinos umgewandelt. Einige davon nur für einen Tag, andere für zwei Monate. Manche sind bei freiem Eintritt zu betreten, andere nicht. Hier eine kleine, aber feine Auswahl der Sommerkinos der Stadt.

#Kino am Dach

Das Kino am Dach der Hauptbücherei am Urban-Loritz-Platz im 7. Bezirk feiert heuer den 15. Geburtstag. Der Startschuss ist bereits gefallen. Täglich werden Filme aus den vergangenen 15 Jahren gezeigt. Jeden Mittwoch gibt es aktuelle österreichische Werke zu sehen. Ab sieben Euro ist man dabei.

#Kammergarten beim Unteren Belvedere

Im Kino im Kammergarten im Unteren Belvedere werden Filme zum Thema „Spirit of 68“ gezeigt. Vom 1. bis 22. August 2018 starten Führungen durch die Ausstellung um 19 Uhr, die Eintrittskarte für das Museum gilt auch für das Sommerkino. Filmstart ist jeweils um 20.30 Uhr.

#Silent Cinema

Von 14. Juni bis 29. Juli 2018 zeigt das Silent Cinema am Campus der Uni Wien Filme für alle Geschmäcker aus vielen Filmepochen. Gemütliche Liegestühle stehen bereit, ebenso ein feiner Sandstrand. Jeder Kinobesucher bekommt seine eigenen Kopfhörer und kann selbst entscheiden, ob er den Film in Originalfassung oder deutscher Synchronisation hört. Das Ticket kostet sieben Euro, die Kopfhörer schlagen mit zwei Euro zu Buche.

#Volxkino#

Das älteste mobile Filmfestival, das Volxkino, geht heuer in die 29. Runde. Der Besuch ist für jeden Cineasten und Freiluftkino-Fan ein Muss. Neben einem ausgewählten Programm mit preisgekrönten und internationalen Produktionen der letzen Jahre bietet das Volxkino vor allem unbekannte Orte an. Solche, an denen normalerweise kein Kino steht: Zwischen Gemeindebauten, auf Märkten, am Gürtel oder in Parkanlagen - und das alles bei freiem Eintritt.

#dotdotdot

Unter dem Motto „We‘re in this together“ gibt es zwischen 3. Juli und 24. August 2018 beim internationalen Open Air Kurzfilmfestival dotdotdot im Volkskundemuseum wieder rund 150 kurze und mittellange Filme. Zudem gibt es auch eine eigene Festivalschiene für Menschen ab vier Jahren, Übersetzer in Gebärdensprache sowie zahlreiche Workshops um selbst aktiv zu werden. Die Ticket-Philosophie lautet „Pay as you can“, denn niemand soll aus finanziellen Gründen von Kunst und Kultur ausgeschlossen werden.

#Science Fiction im Park

Im Rahmen der Margaretner Filmnächte läuft im Bruno-Kreisky-Park vom 11. bis 16. Juni 2018 Science Fiction im Park. In dessen Rahmen sollen unterschiedliche Ansätze von Science-Fiction-Autoren und Filmemachern gezeigt werden, wie eine zukünftige Entwicklung der Erde beziehungsweise Menschheit aussehen könnte. Zudem gibt es die Möglichkeit die mobile Sternwarte vor Ort zu nutzen und Himmelskörper zu beobachten.

#Und noch mehr:

Juni 2018

Was ist euer Lieblingssommerkino? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr