So, 21. Oktober 2018

Zecken und Co.

01.06.2018 05:00

Plagegeister starten wieder ihre Angriffe

Es kreucht und fleucht wieder in Wald und Garten: Ungeliebte Plagegeister wie Schnecken, Gelsen sowie der gefürchtete Borkenkäfer fühlen sich bei diesem feucht-warmen Wetter besonders wohl. Auch die Zecken finden ideale Lebensbedingungen vor. In Kärnten wurden heuer bereits neun FSME-Fälle registriert.

Gab es in den Jahren 2016 und 2017 nur vier gemeldete FSME-Erkrankungen, sind es heuer bereits neun dokumentierte Fälle. Es bestehe aber kein Grund zur Sorge, beruhigen Experten. „Die Zeckenpopulation ist nicht stärker als in den vergangenen Jahren“, meint Christian Wieser, Leiter der zoologischen Abteilung im Landesmuseum. „Eine Massenvermehrung gibt es nicht.“

Ein anderer Plagegeist, der vielen Hobbygärtnern jedes Jahr den Schweiß auf die Stirn treibt, die Spanische Wegschnecke, konnte sich unterdessen prächtig entwickeln. Sie macht sich schon fleißig über Salatköpfe und anderes Gemüse her. Wieser: „Denen geht es heuer sehr gut. Dank des abwechslungsreichen und feucht-warmen Wetters entwickeln sie sich äußerst schnell.“

Auch den Gelsen spielt die Witterung in die Karten. Sie fliegen wieder in Scharen ihre Stechangriffe. Da kann dann die Freude an der Grillparty schnell verfliegen.

Der Borkenkäfer bringt heuer viele Waldbauern ins Schwitzen. Besonders in Bad Eisenkappel zeichnet sich ein Wettlauf gegen die Zeit ab. Dort ist man nach wie vor mit der Aufarbeitung der Windwurf-Schäden beschäftigt, die das Sturmtief „Yves“ hinterlassen hat.

„Die Borkenkäfer fliegen. Wie sich das auf die gesunden Bestände auswirken wird, ist nicht vorhersehbar. Die Tiere haben sich in den Windwurf eingebohrt. Zum Glück ist es nicht trocken, dann wäre die Gefahr eminent“, erklärt Johannes Thurn-Valsassina, Präsident des Kärntner Forstvereins: „Wir kämpfen um jede Lkw-Ladung.“

Christian Spitzer
Christian Spitzer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.