Di, 19. Juni 2018

„Schlafender Löwe“

31.05.2018 09:34

Größte Süßwasserperle für 320.000 Euro verkauft

Die größte Süßwasserperle der Welt ist am Donnerstag in einem Auktionshaus in Den Haag für 320.000 Euro verkauft worden. Nach Angaben des Auktionshauses wurde die Perle, die wegen ihres länglichen und kurvigen Aussehens auch „Schlafender Löwe“ genannt wird, von einem japanischen Händler gekauft.

Das Auktionshaus hatte den Preis auf 340.000 bis 540.000 Euro geschätzt. Allerdings hieß es, der Preis sei in Ermangelung von vergleichbaren Perlen schwer schätzbar. Die Perle ist etwa sieben Zentimeter lang und wiegt 120 Gramm. Sie wurde 1765 von der „Vereinigten Ostindien-Compagnie“ aus China nach Amsterdam gebracht.

13 Jahre später wurde die Perle von Katharina der Großen, der russischen Zarin, gekauft. Später wurde sie Teil der Kronjuwelen des italienischen Königs Viktor Emanuel II. und kam anschließend in den Besitz eines Amsterdamer Goldschmieds, der sie dann vor 40 Jahren an die Amsterdamer Perlen-Genossenschaft verkaufte.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.