Ist das noch normal?

Dating-App öffnet Stalking neue Türen

Die sozialen Netzwerke erobern immer mehr unser Leben - so auch die Dating-Apps. Eine besonders beliebte unter ihnen ist Tinder. Hier sollen User, die sich öfter an denselben Plätzen befinden, zukünftig ein neues Feature nutzen. Gruselig oder nicht? City4U berichtet:

Wie die Seite futurezone berichtet, sollen Tinder-Nutzer schon bald noch intensiver auf ihr Umfeld und ihre Aufenthaltsorte gefiltert werden. Ein neues Feature soll nun den Usern anzeigen, welche Matches und Vorschläge in ihre Lieblingsbar gehen oder im selben Supermarkt einkaufen. 

# Skurril oder normal?

Dass man mit dem Smartphone geortet werden kann, ist für die meisten User nichts neues. Doch die Dating-App Tinder nutzt genau dieses Feature jetzt noch intensiver als zuvor. Ist es nicht romantisch, sich im Fitness-Studio kennenzulernen? Besonders, nachdem Tinder für einen herausgefunden hat, dass der „Schwarm“ genau dort öfter hingeht? Das gute alte Kennenlernen auf traditionelle Art und Weise ist bei den heutigen Teenies wohl out. Die neue Funktion erlaubt es, zu erlauben, dass der Aufenhalt an öffentlichen Orten automatisch ausgewertet wird und in die Vorschläge eingearbeitet - natürlich kann man diese Funktion manuell entfernen, doch ist es trotzdem beängstigend, wie Dating heutzutage abläuft. 

Mai/Juni 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Vanessa Licht
Vanessa Licht
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr