Food Jenga

Mit Essen spielt man ab jetzt doch

Wahrscheinlich jeder, der eine Erziehung genießen durfte (oder musste), weiß, dass man mit Lebensmitteln nicht spielt. Doch dieses Gebot wird seit kurzem von Instagram-Usern über den Haufen gestoßen. Der neue Trend heißt nämlich Food Jenga. Es funktioniert so wie das Stapelspiel mit den kleinen Holzstücken. Man baut einen hohen Turm und versucht dann einzelne Stücke herauszuziehen, ohne das Bauwerk zum Einsturz zu bringen.

Zugegeben, es geht nicht darum, den Lebensmittel-Turm nicht zum Einsturz zu bringen, sondern darum, ein besonders cooles Foto für seine Instagram-Follower zu haben. Bleibt nur zu hoffen, dass das Essen nach dem Spaß auch verspeißt und nicht weggeworfen wird.

#Hier einige Meisterwerke:

Mai 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr