26.05.2018 06:30 |

Grundstück gesucht

Die Wildtier-Retter brauchen selbst Hilfe

Der Verein „Kleine Wildtiere in großer Not“ leistet Großartiges, rettet jedes Jahr Tausende Viecherln -  von der Fledermaus bis zum Reh. Das kann er aber am bisherigen Standort nicht mehr (viel länger) machen. Die Stadt hat schon vor Monaten Hilfe versprochen; viel weiter ist man aber noch nicht. Ein Runder Tisch soll jetzt die Lösung bringen.

„Wir haben es versprochen und werden uns daran halten. Wir stellen ein geeignetes Grundstück zur Verfügung und helfen auch mit den Gebäuden“, versichert FP-Vize-Bürgermeister Mario Eustacchio, der in Graz für den Tierschutz zuständig ist. Vier Grundstücke stehen aktuell zur Debatte, drei davon in Graz, eines in GU.

Ringen um Grundstück

Monika Großmann, Chefin des Tierschutzvereins, verzweifelt langsam: „Der jetzige Standort platzt aus allen Nähten, wir können hier auch nichts mehr angehen.“ Neue Grundstücke, über die sie bislang informiert wurde, seien zum Teil leider nicht geeignet. „Bei einem bekommen wir die Zoogenehmigung nicht, die wir aber für unsere Tätigkeit brauchen. Eines liegt direkt neben Straßen, eines ist viel zu klein, da könnten wir keine Besucher mehr zulassen. Die Besucher spenden uns aber Geld, das wir dringend brauchen, damit wir unsere Existenz sichern können.

Kein großer Zoo

Eustacchio beruft nun einen runden Tisch ein, der die Grundstücksfrage klären soll. Dabei sind neben Großmann noch VP-Bürgermeister Siegfried Nagl, SP-Landesrat Anton Lang und die steirische Tierschutzombudsfrau Barbara Fiala-Köck. Eustacchio: “Frau Grossmann und der Verein leisten sehr, sehr gute Arbeit. Alle politisch Verantwortlichen bemühen sich um eine Lösung. Wir wollen, dass das Konzept des Vereins am neuen Standort fortgesetzt wird. Ein großer Zoo ist nicht möglich, aber Besucher und Schulklassen sollen natürlich weiter kommen können, das ist gar keine Frage.„

Großmann hofft, dass bald ein wirklich geeignetes Grundstück angeboten wird: „Wir wären so froh!“

Christa Bluemel
Christa Bluemel
Gerald Richter
Gerald Richter
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark Wetter
8° / 19°
wolkig
8° / 18°
wolkig
8° / 20°
wolkig
9° / 15°
bedeckt
6° / 18°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter