Do, 15. November 2018

Zwei Verdächtige

25.05.2018 09:25

15 Verletzte bei Restaurant-Explosion in Kanada

Bei der Explosion einer Bombe in einem indischen Restaurant im Osten Kanadas sind in der Nacht auf Freitag mindestens 15 Menschen verletzt worden. Die Polizei der Großstadt Mississauga westlich von Toronto fahndet nach zwei Männern, die kurz nach der Detonation vom Tatort geflohen waren.

Die Rettungskräfte seien gegen 22.30 Uhr zu dem indischen Restaurant in einer Einkaufsstraße der Stadt gerufen worden, berichteten örtliche Medien. Bilder in sozialen Netzwerken zeigten, wie die Verletzten - drei von ihnen befinden sich laut Angaben von Rettungskräften in kritischem Zustand - in Krankenwagen gehoben wurden.

Nach Angaben der Polizei waren mehrere Einheiten zum Ort der Explosion ausgerückt, es bestehe aber keine Gefahr mehr für die Öffentlichkeit. Das Motiv für die Tat ist noch unbekannt.

Polizei fahndet nach zwei Verdächtigen
Unklar ist auch, wo genau in dem Restaurant die Bombe explodierte und wie viele Menschen sich zu diesem Zeitpunkt dort befanden. Alle Besucher mussten das Restaurant verlassen. Die Polizei veröffentlichte via Twitter auch das Foto von zwei Verdächtigen, die das Restaurant kurz nach der Explosion verlassen hatten.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Verfahren eingestellt
Keine Anklage gegen ORF-Moderator Roman Rafreider
Österreich
krone.at-Interview
Katzian: „Freiwilligkeit ist immer nur ein Fake“
Video Show Krone-Talk
Vor Ländermatch
Pyro-Marsch! Bosnien-Fans zündeln in Wiener City
Fußball International
„Nicht zu akzeptieren“
Ohrfeige kostet Ribery und Robben Sport-Bambi
Fußball International
„Existenzielle Krise“
ORF-Redakteure wollen noch mehr Geld
Österreich
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Feine Zitronen-Topfen-Torte
Lieblingsrezept
Kickl zu Reformplänen:
BVT wird umgebaut, Gridling soll aber Chef bleiben
Österreich
Ab nächster Saison
Premier-League-Klubs wollen Videobeweis einführen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.