Mi, 12. Dezember 2018

Co-Trainer von Letsch

23.05.2018 23:30

SV Ried: Flüchtet Manager Schiemer zur Austria?

Hammergerücht um Zweitligist Ried vorm sportlichen Schicksalstag in puncto Wiederaufstieg: Obwohl mit einem Dreijahresvertrag ausgestattet, soll im Sommer neben Geschäftsführer Daxl auch Manager Franz Schiemer nach nur rund 1 1/2 Jahren das Handtuch werfen. Um Co-Trainer bei der Wiener Austria zu werden.

Ried, damals Achter in der höchsten Spielklasse, solle nicht nur gegen den Abstieg spielen, sondern auch wieder im Europacup! Dies hatte Roland Daxl am 13. Februar 2017 bei der Präsentation von Franz Schiemer betont. Vor der Vorstandssprecher Karl Wagner zum Märchenonkel geworden war, indem er den neuen Manager als „Top-Mann“ angekündigt hatte, obwohl Schiemer davor nur Co-Trainer bei Zweitligist FC Liefering gewesen war! Weshalb die „Krone“ vom Beginn an prophezeit hatte: Das kann nicht gut gehen!

Teuerster Kader der 2. Liga
Was danach kam, ist inzwischen allen bekannt: Schiemer versprach modernen Fußball, Ried aber stieg ab! Und muss nun trotz des teuersten Kaders der 2. Liga in der letzten Runde am Freitag auf einen FC-Liefering-Sieg gegen Wr. Neustadt hoffen und selbst Kapfenberg biegen. Ob das aber allein „bereits“ zum Aufstieg reicht, wird sich erst am Montag entscheiden, wenn das Schiedsgericht das endgültige Lizenz-Urteil über Hartberg fällt.

Co-Trainer von Letsch
Zeigt: Der Topmann wurde für Ried zum Mega-Flop! Was jedoch weniger die Schuld Schiemers ist, sondern vielmehr jene derer, die den damals 31-Jährigen über Nacht zum Manager gemacht hatten. Weshalb es nur gut und richtig ist, dass Schiemer nun offenbar selbst geht. Nämlich zur Austria, wo er einer der Co-Trainer von Thomas Letsch werden soll.

Georg Leblhuber/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Pkw und Lkw beteiligt
Massenkarambolage mit Verletzten auf der S5
Niederösterreich
Abschied unter Tränen
Nach 13 WM-Titeln: Norwegens Northug hört auf!
Wintersport
Salzburg bei Celtic
Perfekte Gruppenphase und Hilfe für Leipzig?
Fußball International
Mädchenmord in Steyr
Jetzt soll es doch ein Unfall gewesen sein
Oberösterreich
Pädagogikpaket fixiert
Regierung sieht Ende von „linken Experimenten“
Österreich
Kurioser Auftritt
TV-Experte pupst im Studio und bekommt Lachanfall
Fußball International
Ambulanzen geschlossen
Proteste vor Beschluss der Krankenkassen-Reform
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.