Mo, 15. Oktober 2018

Vandalen in Kirche

23.05.2018 13:17

Steirische Baustellen ziehen Diebe „magisch“ an

Mehrere kuriose Diebstähle und Vandalenakte halten momentan die steirische Polizei auf Trab: Im Bezirk Leibnitz scheiterten Unbekannte, als sie einen Muldenkipper mitnehmen wollten an einer Böschung. Vandalen tobten sich in einer Kirche in Bruck aus, Kupferdiebe bedienten sich in Graz und ebenfalls in der Landeshauptstadt wurde in einem Tiefparterre bei einem Spital ein hochwertiger Kamerakopf gestohlen.

Baustellen sind immer wieder im Visier von Dieben: Am Pfingstwochenende ließen Unbekannte in Bruck mehrere Baggerschaufeln, einen Rüttelstampfer und einen Hydraulikhammer mitgehen, in Graz war im selben Zeitraum Kupfer das begehrte Gut. Von einer Baustelle in der Triesterstraße wurden 67 Kupferstangen verschiedenster Größe gestohlen, fatal: Die Baustelle war nicht gesichert und konnte von jedermann betreten werden. Zutritt in das Tiefparterre des LKH Graz verschafft hat sich ein Dieb in der letzten Aprilwoche: Ein hochwertiger Kamerakopf eines medizinischen Gerätes wird vom Besitzer nun schmerzlich vermisst.

Metalltor beschädigt

In Ragnitz, Bezirk Leibnitz, versuchten Unbekannte einen Muldenkipper zu „entern“, auf der Flucht durchbrachen sie ein Metalltor, beschädigten einen Zaun und landeten in einer Bachböschung. Dort blieben die Täter hängen und flüchteten ohne Beute.

Vandalen in Bruck

In der Kalvarienberg-Kirche in Bruck-Stadtwald schlugen dagegen Vandalen zu: Wände und Bänke des Altarraumes wurden mit Grafittis besprüht, ein gesichertes Gittertor aufgebrochen. Von all den Tätern fehlt bisher jede Spur.

Alexander Petritsch
Alexander Petritsch

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.