Di, 11. Dezember 2018

„Krone“-Ombudsfrau

23.05.2018 13:30

Mit Assistenzhund: In Taxis oft nicht willkommen

Sehbehindert und mit einem Blindenführhund unterwegs - sollte ja heutzutage kein Problem mehr sein. Glaubt man. Denn tatsächlich hat sich eine Leserin an uns gewandt, die anderes erlebt - etwa bei Taxi-Fahrten. Denn seit Jahren hat sie Probleme, mit ihrem Vierbeiner transportiert zu werden.

„Fragen Sie den Kollegen!“, „Bin allergisch!“, „Tut mir leid, mein Auto ist zu klein!“: Sätze wie diese bekommt Elisabeth W. immer wieder zu hören, wenn sie beim Taxistand in ein Fahrzeug steigen will. Denn: Weil sie blind ist, begleitet sie ständig ihr vierbeiniger Gefährte. Und der ist nicht bei allen Taxi-Fahrern gern gesehen. Zumeist tauche dann doch irgendwann einer auf und „opfere“ sich dann aus Mitleid freiwillig, schreibt uns die Wienerin.  Als sich einmal wirklich niemand fand, der sie transportieren wollte, habe sie telefonisch extra einen Wagen bestellen müssen - und dann auch noch eine Rufgebühr bezahlt.

Assistenzhunde müssen mitgenommen werden
Die Ombudsfrau wandte sich in diesem Fall an die Taxi-Innung. „Personen mit besonderen Bedürfnissen, insbesondere Personen, die auf einen Blindenführhund oder Assistenzhund angewiesen sind, müssen von jedem Taxi mit dem Hund befördert werden“, stellte die zuständige Fachgruppe klar. Lenker, die dies nicht tun, könne man aber nur darauf ansprechen, wenn man das Kennzeichen wisse. Hier empfahl die Innung, Frau W. sollte denjenigen Taxler, der sie letztlich tatsächlich transportiere, bitten, ihr das Kennzeichen des sich weigernden Kollegen zu nennen.

Dazu, dass die Leserin auch eine Rufgebühr zahlen musste, merkte man an: „Betreffend die Anforderung eines Taxis via Taxifunk sind für alle Besteller dieselben Vermittlungskosten zu bezahlen.“ Enttäuschend, dass man als blinder Mensch heutzutage noch mit solchen Situationen zu kämpfen hat!

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mädchenmord in Steyr
Saber A. soll schon in Afghanistan getötet haben
Oberösterreich
Hier im CL-TICKER
LIVE: Schalke - Lok Moskau und Galatasaray - Porto
Fußball International
Mit Polizei gedroht
Ausweisfälscher zwang Saber A. zur Aufgabe
Oberösterreich
Juve ist (noch) besser
Red Bull Salzburg greift noch nach Europas Thron!
Fußball International
Bis Sommer 2021
Rapid: Sportchef Bickel vor Vertragsverlängerung
Fußball National
Auch Polizei besorgt
Stelzer: „Haben ein Problem mit jungen Afghanen“
Oberösterreich
Star-Trainer
Guardiola spricht über Rassismus-Eklat bei ManCity
Fußball International
Bayerns Sportboss
Salihamidzic: „Habe mehr bewegt als Vorgänger“
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.