Do, 18. Oktober 2018

Zu viel Trubel

23.05.2018 10:53

Kritik in Jennersdorf: Störche sind umgezogen

Während andernorts gebrütet wird, bleibt das Storchennest im burgenländischen Jennersdorf heuer leer. Dafür hagelt es Kritik aus der Bevölkerung.

Nun ist es wohl traurige Gewissheit: In der Stadtgemeinde Jennersdorf wird es heuer keinen Storchen-Nachwuchs geben. „Der monatelange Stillstand beim Um- und Neubau nebenan beziehungsweise die Dacharbeiten inklusive Kran just zu dem Zeitpunkt, als die Störche mehrfach das Nest auf dem Gebäude der Arche sondierten, haben sie zumindest für dieses Jahr vertrieben“, so der aufmerksame Beobachter Michael Schmidt. Die Tiere dürften wohl weitergezogen sein...

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.