23.05.2018 08:48 |

Leichtathletik

Weißhaidinger: Zweiter der Weltjahresbestenliste

Österreichs Diskus-Star Lukas Weißhaidinger ist nicht nur Dritter, sondern sogar Zweiter der Weltjahresbestenliste 2018. Nach seinem neuen Traumrekord von 68,98 m vom Pfingstsonntag ging man meist davon aus, dass der Oberösterreicher heuer hinter Fedrick Dacres (Jam/69,83 m) und Andrius Gudzius (Lit/69,13 m) auf Rang drei liege. Aber der 24-Jährige Dacres erklärte selbst, dass sein vermeintlicher Jamaika-Rekord von 69,83 m vom 10. Februar mit einem minimal zu leichten Diskuserzielt worden und deshalb ungültig sei.

Noch wird Dacres zwar sogar vom Leichtathletik-Weltverband (IAAF) mit 69,83 m geführt. Bei anderen führenden Statistiken wie vor allem auf der finnischen Seite „Tilastopaja“ rangiert jedoch Gudzius schon als Nummer 1 vor Weißhaidinger.

Diskusscheibe zu leicht
Dies muss korrekt sein, weil Dacres, U18-Weltmeister von 2011 und U20-Weltmeister von 2012, in Kingston bestätigt hat, dass seine Diskusscheibe beim „King of the Ring“-Meeting an der Excelsior High School statt der erlaubten 2,00 kg nur 1,998 kg gewogen habe. Paul Reid im „Jamaica Observer“ und Alfons Juck in seinem Leichtathletik-Nachrichtendienst EME-news haben auf die entsprechende Facebook-Eintragung von Dacres aufmerksam gemacht: „Der Diskus wog nur 1,998 kg, deshalb ist dies ein Ergebnis, das wir nicht anerkannt haben wollen. Ich ziehe die 69,83 m als nationalen Rekord zurück.“ Die fehlenden 2 Gramm scheinen zwar lächerlich gering, aber Regel 187 des Leichtathletik-Weltverbandes schreibt eben 2,000 kg vor. Damit sind wieder Dacres‘ 68,88 m aus dem Vorjahr Jamaika-Rekord.

Nach dieser Rekord-Korrektur rückt logischerweise Gudzius, Diskus-Weltmeister von London 2017, an die erste Stelle der Weltbestenliste 2018 vor Weißhaidinger, gefolgt von Ehsan Hadadi (Iran/68,85 m), Dacres von seinem Sieg bei den Commonwealth Games (68,20 m) sowie Daniel Stahl (Sd/68,03 m). Nach der jetzigen Papierform sind Gudzius und Stahl sowie Olympiasieger Christoph Harting (D/67,59 m) und Martin Wierig (D/66,98 m) Weißhadingers Hauptgegner bei der EM in Berlin (6. bis 12. August).

Olaf Brockmann

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter