So, 24. Juni 2018

Trümmer und Rauch

23.05.2018 06:37

Erntehelferinnen bei Feuer am Bauernhof verletzt

Zwei Erntehelferinnen wurden in der Nacht zum Mittwoch in Fraham im Bezirk Eferding verletzt, als am Bauernhof, wo sie im Einsatz sind, im extra errichteten Wohn-Quartier ein Feuer ausbrach. Herumfliegende Trümmer und Rauchgas hatten zu den Verletzungen geführt.

Nur in Nacht- oder Unterwäsche flüchteten 21 Ernethelfer aus den neben der Bauernhof aus Containern errichteten Unterkunft, als hier Feuer ausbrach. Ein Ukrainer (48) hatte das Feuer bemerkt, seine Kameraden geweckt und Alarm geschlagen. Neun Feuerwehren und ein Großaufgebot von Rettung und Polizei rückte an. 

Keine Lebensgefahr
Zwei Erntehelferinnen (23, 24), die für die Arbeit am Spargelfeld hier sind, wurden durch Trümmer und Rauchgas verletzt, mussten vom Roten Kreuz ins Welser Spital gebracht werden. Es besteht aber keine Lebensgefahr.

Notquartier in Halle
Für die unverletzten Erntehelfer, die zum Großteil ihr gesamtes Hab und Gut verloren haben, errichtete das Rote Kreuz in einer nahen Halle ein Notquartier, stellte Betten, Decken, Essen und Trinken zur Verfügung.

Markus Schütz/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.