Akrobatisch durch Wien

Parkour-Action: Training mit Hollywood-Star

Hindernisse kennen sie nicht: Parkour-Läufer überwinden scheinbar jede Erdanziehung - mit graziler Leichtigkeit. Alexandros Charos und Thomas Stoklasa stellen dies in ihren Performances und Coachings regelmäßig unter Beweis, am 9. Juni auch mit professioneller Unterstützung: Stunt-Profi Sébastien Foucan kommt für einen Workshop nach Wien. City4U hat alle Infos:

Akrobatisch durch den Großstadtdschungel: „Parkour ist nach wie vor im Trend, immer mehr Menschen suchen Alternativen zu klassischen Sportarten“, erklärt Thomas Stoklasa von „Parkour Austria“ im City4U-Talk. Ohne Hilfsmittel, elegant und mit fließenden Bewegungen versuchen Sportbegeisterte dabei, allen Hindernissen zum Trotz, den schnellsten und vor allem effektivsten Weg durch die Stadt zu finden. Dazu gehört das Klettern über Mauern und das Springen über Abgründe, vor allem aber der Umgang mit den eigenen Urängsten. Der größte Anreiz ist dabei der Spaß an Bewegung.

Extremsportler im Juni als Star-Gast in Wien
Um noch mehr Sportbegeisterte als Freerunner zu gewinnen, holt Thomas nun, gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Alex Charos, Sébastien Foucan für einen Workshop am 9. Juni nach Wien. Der Extremsportler begeisterte unter anderem mit seinen legendären Stunts im 2006 erschienenen James Bond „Casino Royale“. 

Die beiden Inhaber von „Parkour Austria“ freuen sich auf ihren Star-Gast. Alex Charos enthusiastisch: „Es ist eine der seltenen Miglichkeiten vom Gründer von Freerunning zu lernen. Die Teilnehmer erwartet das hautnahe Erleben der Trainingsmethode und Trainingsphilosophie des Gründers von Freerunning.“

Ihr wollt dabei sein? Anmeldung und alle Infos unter: www.parkour-austria.at

Julia Ichner
Julia Ichner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr