Di, 18. Dezember 2018

Tennis-Bundesliga

22.05.2018 06:00

Das nötige Quäntchen Glück hat dem STC gefehlt

Salzburger verloren ohne drei Legionäre Heimpartie gegen Harland. Die Entscheidung um das Final-Four-Ticket wurde damit vertagt.

Am frühen Pfingstsonntag Abend stand fest, dass Einser Lukas Rosol beim Genf Open ins Feld der letzten 32 eingezogen war, somit STC gleich drei Legionäre - mit Kopriva (ebenfalls Tch) und Prechtel (D) - im Heimspiel gegen Harland ersetzen musste. Aufrücken in der Setzliste war daher angesagt, Youngster Benedikt Emesz feierte nach seinem vorjährigen Doppeleinstand diesmal seine Bundesliga-Einzelpremiere.

Jaroslav Pospisil, Marco Kirschner und Maxi Pongratz sorgten für die Einzel-Punkte zum 3:3. Eigentlich war auch Jakob Aichhorn auf Siegkurs. Nach einer Schiri-Fehlentscheidung, aber auch einem vergebenen Matchball wurde Satz drei unnötig lang, ging im Tiebreak verloren. Der Punkt sollte am Ende abgehen.

Für STC gilt: Ein Sieg bei Altenstadt muss her

„Uns fehlte eben auch das letzte Quäntchen Glück“, befand STC-Manager Stefan Schiess, litt vor allem mit dem Doppel Aichhorn/ Emesz mit: Nach 8:4-Führung ging das Match-Tiebreak noch 8:10 verloren. Weil auch Marco Kirschner/ Pongratz leer ausgingen, war die 4:5-Niederlage besiegelt. Fürs Meisterrunden-Ticket muss nun am Samstag bei Altenstadt ein Sieg her. „Da wollen wir wieder, voll aufmagaziniert sein“, kündigt Schiess an.

Im Salzburger Derby der 2. Bundesliga setzten sich Bergheims Herren in Koppl 7:2 durch, rangieren damit nach vier Spieltagen auf dem 3. Platz. Koppl ist mit nur einem Punkt Achter.

Robert Groiss
Robert Groiss

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Viele Verletzungen
Olympiasieger Viletta beendet seine Karriere
Wintersport
Verdächtiger in Haft
Junge Touristinnen in Marokko getötet
Welt
„Sind glücklich“
Hoeneß bleibt Bayern-Aufsichtsratsvorsitzender
Fußball International
Ehre für Salzburger
Gishamer ersetzt Drachta als FIFA-Schiedsrichter
Fußball International
Ein Jahr in Zahlen
So turbulent war das Flugjahr 2018
Reisen & Urlaub
Blutspur hinterlassen
Alkolenker flüchtet und versteckt sich unter Bett
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.