Sa, 18. August 2018

Jäger spannte Draht

22.05.2018 06:10

Zweifache Mutter entging beim Radeln Todesfalle

Weil ihn durchfahrende Motorrad- und Radfahrer ärgerten, spannte in Neukirchen an der Enknach im Bezirk Braunau (OÖ) ein Jäger einfach einen Draht über einen Waldweg. Eine 36-jährige zweifache Mutter entkam beim Radfahren der lebensgefährlichen Falle nur durch Zufall. Polizisten konnten den Täter nun ausforschen.

„Ein Jäger, der sich von Waidmanns-Kollegen gemobbt und von durchfahrenden Motorradfahrern in der Jagd gestört fühlte, wollte auf diese Art einen der Biker erwischen“, berichtet Kontrollinspektor Volker Landfried von der Polizeiinspektion Ach-Hochburg.

Mutter erstattete Anzeige
Bei ihm hatte eine 36-jährige Mutter aus Schwand/Innkreis am 8. Mai Anzeige erstattet, dass auf einem Waldweg in Königsaich zwischen zwei Bäumen ein Draht genau auf Schulterhöhe gespannt ist. Sie hatte beim Radfahren zufällig ein paar Meter vorher eine kurze Verschnaufpause eingelegt und beim Losfahren zum Glück den Draht gerade noch bemerkt.

Tödliche Gefahr
„Er war einen Millimeter dick, vier Meter lang, hätte Durchfahrende schwer verletzen oder auch töten können“, weiß Dienststellenleiter Landfried. „Bei so kleinen Landposten wie hier in Ach-Hochburg kennt man aber die Leute, am Pfingstmontag hatten wir den Verdächtigen ausgeforscht.“

Jäger angezeigt
Dieser 47-jährige Waidmann gestand, den Draht bereits am 5. Mai gespannt zu haben. An mögliche Folgen für die Opfer hätte er nicht gedacht. Er wurde wegen Gemeingefährdung angezeigt.

Johann Haginger/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.