Mi, 20. Juni 2018

Förder-Wahnsinn

19.05.2018 15:00

Knapp 24 Millionen für Parteien

Förderungsbericht des Landes Steiermark: Sagenhafte 210.000 Fälle, 855 Millionen Euro Kosten, zwei Kilo bedrucktes Papier...

Ziagl Papier„ ist, aus der obersteirischen Mundart übersetzt,  ein ordentliches, ein dickes gedrucktes Konvolut. Solch ein “Ziagl„ - Titel Förderungsbericht 2017 des Landes Steiermark - liegt der “Steirerkrone„ vor. Unfassbare 786 Seiten, knapp zwei Kilo schwer; genau sind es auf der Briefwaage 1974 Gramm. Aufgelistet sind darin eben die Förderungen eines Jahres. Übrigens: Knapp mehr als 210.000 hat es gegeben, die Summe ist astronomisch: Knapp 855 Millionen wurden an - teils kuriosen - Förderungen überwiesen. Wir werden in loser Folge darüber berichten

Aber beginnen wir gleich einmal mit einem besonderen Gustostückerl: Unter der dürren Formulierung “Förderung von Parteien und Landtagsklubs„ findet sich da ein erkleckliches Sümmchen, das für viel Aufregung im Land sorgen wird: 23.892.293 und ein paar zerquetschte Euro sind es ganz genau, die sich die politischen Parteien im Vorjahr einverleibten…

Das schreit natürlich nach Aufschlüsselung:

5.767,500 Euro sind es für die Landesroten

6.539.100 gab’s für die Volkspartei.

4.568.100 Euro sind am Konto der Freiheitlichen Partei gelandet.

1.227.900 Mille wurden an die Grünen überwiesen.

922.900 Euro gab es schließlich noch für die KP.

Ja, und dann gibt’s da noch einen schönen Brocken unter dem Titel “Finanzierung von Parteienförderung auf Bezirks- und Gemeindeebene", den sich die politischen Bewegungen nach ihren Gemeinde-Wahlergebnissen aufteilen: Dotation 4,6 Millionen und ein paar Zerquetschte. Kann man dazu nur sagen: Nicht schlecht, Herr Specht!

Ach ja, wenngleich im Vergleich zu den obigen Summen nicht einmal die berühmten Erdnusserl, aber im weitesten Sinne auch noch Volkspartei und Sozialdemokratie zuzurechnen: 107 Tausender für das Josef-Krainer-Gedenkwerk und den Alfred-Schachner-Gedächtnisfonds oder die Förderung von kulturellen und gesellschaftspolitischen Maßnahmen der Parteien, schlappe 140.000 Euro

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.