Fr, 14. Dezember 2018

6000 Geburten erwartet

17.05.2018 19:00

Salzburger Baby-Boom erreicht neuen Höhepunkt

Die Salzburger sind weiter die neuen Baby-Boomer: 2017 um 2,8 Prozent mehr Geburten als noch im Jahr 2016 - das ist im Österreich-Vergleich spitze! Insgesamt gab es laut Statistik Austria nämlich einen Rückgang der Geburtenbilanz, nicht so in Salzburg. Hält der Trend an, dann werden für heuer mehr als 6000 Geburten erwartet - zum ersten Mal seit 20 Jahren wieder.

Zugegeben: Zahlenmäßig sind in der Bundeshauptstadt Wien oder in den größeren Bundesländern wie Nieder- und Oberösterreich in absoluten Zahlen mehr Babys auf die Welt gekommen. Aber prozentuell gesehen ist die Geburtenrate nirgendwo so positiv wie in Salzburg: plus 2,8 Prozent Prozent gegenüber 2016, das ist Österreich-Spitze! Nur in Tirol und der Steiermark gab es einen Zuwachs, in den anderen Bundesländern ging die Zahl der Geburten zurück.

5812 Salzburger Babys 2017 - das sind wieder um 159 mehr als im Vorjahr. Überhaupt gab es zuletzt vor 20 Jahren so viel Nachwuchs wie jetzt. Gegenüber 2009, dem Jahr mit den bisher wenigsten der letzten 70 Jahre, wurden sogar um fast 1000 Kinder mehr geboren. Damit gibt es bereits zum sechsten Mal in Folge einen Zuwachs bei den Geburten in Salzburg. Zuletzt kamen 1997 mehr Kinder zur Welt als 2017.

Insgesamt bedeutet das, dass die Salzburger Bevölkerung 2017 um 1220 Personen gewachsen ist, denn aus der Bilanz geht hervor, dass 4677 Salzburger verstorben sind.  Um 187 Personen beziehungsweise 4,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Daraus ergibt sich eine Geburtenbilanz von plus 1169 Personen.

Noch zu den Eheschließungen: Die sind mit 2956 leicht gesunken, aber dieser Wert ist immer noch der zweithöchste der vergangenen zwanzig Jahre.

Den größten Beitrag zum Bevölkerungswachstum im Land Salzburg leistet die Wanderungsbilanz. Im Jahr 2017 kamen um 2134 Personen mehr nach Salzburg, als von hier weg gezogen sind. Die Wanderungsbilanz ist damit etwas niedriger als 2016 und deutlich geringer als 2014 und 2015. 2017 sind aus dem Ausland um 3165 Personen mehr nach Salzburg gekommen, als ausgewandert sind. Innerhalb von Österreich gingen 1031 Salzburgerinnen und Salzburger an andere Bundesländer mehr „verloren“ als zugezogen sind.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Glamouröser Auftritt
Die schönsten Kleider für die Festtage
Beauty & Pflege
„Dankbar für Küsse“
So süß gesteht Chris Pratt Liebe zu Arnies Tochter
Video Stars & Society
Kaminbrand als Ursache
Mädchen (16) rettet Geschwister vor Gift-Qualm
Oberösterreich
Unser Geschenk
Unlimitiert telefonieren!
Web
Clinch mit Nebenbuhler
Michelle (16) erstochen: War Eifersucht das Motiv?
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.