Di, 23. Oktober 2018

Ohne Führerschein

14.05.2018 21:31

Autolenkerin versteckte sich hinter Gartenhaus

Obwohl ihr der Führerschein schon vor längerer Zeit entzogen worden war, wollte eine 37-Jährige aus Feldkirchen bei Mattighofen mit dem Auto zur Arbeit fahren. Als sie eine Polizeistreife erwischte, flüchtete sie und versteckte sich hinter einem Gartenhaus.

Am 14.Mai 2018 um 13:42 Uhr nahmen Polizisten in Feldkirchen b. Mattighofen im Gegenverkehr ein Pkw wahr, von welchem bekannt war, dass dieser vermutlich von der Zulassungsbesitzerin gelenkt wird, obwohl ihr der Führerschein vor längerer Zeit entzogen wurde. Die Beamten wendeten den Streifenwagen und nahmen die Nachfahrt auf der Habersdorfer Landesstraße L1030 auf.

Frau brauste mit 135 Km/h davon
Daraufhin beschleunigte die Pkw-Lenkerin, eine 37-Jährige aus Feldkirchen b. M., auf der Freilandstraße bis auf eine Geschwindigkeit von 135 km/h, setze mehrere Übertretungen mit ihrem Pkw und wollte sich einer Anhaltung entziehen, bis sie schließlich ihren Pkw auf auf dem Gelände des Gemeindebauhofs abstellte, davon lief und sich hinter einem Gartenhaus versteckte.

Polizisten nahmen sie fest
Die Polizeibeamten nahmen sofort zu Fuß die Verfolgung und konnten die Frau stellen. Diese wurde vorläufig festgenommen.Die 37-Jährige wollte mit ihrem Pkw trotz entzogener Lenkberechtigung zur Arbeit fahren.
Sie hatte sich bei ihrer Flucht über mehrere Grundstückseinfriedungen Abschürfungen zugezogen. Anzeige wird vorgelegt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.