Mi, 12. Dezember 2018

Lebt in 1500 m Höhe

11.05.2018 12:17

Neue Spitzmaus-Art auf den Philippinen entdeckt

Auf der philippinischen Insel Palawan hat ein deutsches Wissenschaftlerteam eine neue Spitzmaus-Gattung entdeckt. Der Nager habe eine schmale, zugespitzte Schnauze sowie ein dunkles Fell und im Gegensatz zu anderen Spitzmäusen sei der Schwanz des Tieres dichter mit Haaren als mit sichtbaren Schuppen bedeckt, berichten die Forscher.

Mit ihren breiten Vorderfüßen und langen Krallen gräbt die Palawan-Moos-Spitzmaus (Palawanosorex muscorum) im Humus, wo sie nach ihrer bevorzugten Beute - Regenwürmern - sucht, schreibt das Team um Rainer Hutterer vom Zoologischen Forschungsmuseum Alexander Koenig - Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere in Bonn im Fachjournal „Journal of Mammalogy“.

Die Heimat von Palawanosorex muscorum ist der 2085 Meter hohe Mt. Mantalingahan, ein Gebirge im Süden der Insel Palawan, wo sie in rund 1500 Meter Seehöhe zu Hause ist. Gleich drei einzigartige Säugetierarten, darunter die neue Spitzmaus, kommen auf dem Berg vor.

Die Philippinen glänzen mit Biodiversität: 657 Vogelarten streifen und fliegen auf den 7641 Inseln des Landes herum, und mehr als 2000 Fischarten schwimmen in der umgebenden See. Damit sind die Philippinen der Staat mit der weltweit höchsten Konzentration an Säugetieren pro Quadratkilometer, so die Forscher.

Wilhelm Eder
Wilhelm Eder

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Keine Einigung
Admira: Darum platzte der Deal mit Alex Meier
Fußball National
Nicht zu warm
So schützen Sie Ihr Baby im Winter richtig!
Spielzeug & Baby
Aufstiegs-Finale
Rapid ist für die schottische Invasion gerüstet
Fußball International
Nach Weihnachtsfeier
Linz: Friseur (39) ins Krankenhaus geprügelt
Oberösterreich
Das Problemkind
Barcelonas Dembele: Traumtor nach harter Strafe!
Fußball International
„Noch nie gesehen“
Mega-Parade! Klopp feiert Liverpool-„Lebensretter“
Fußball International
Verletzungsrisiko
Mehr Unfälle in Trampolinparks
Gesund & Fit

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.