Das schmeckt!

Wird Pizza-Yoga der neue Sport-Trend in Wien?

Nach Bier-Yoga kommt nun der nächste Yoga-Food-Trend: Pizza-Yoga. Auf den ersten Blick haben diese beiden Sachen wirklich nicht viel gemein, trotzdem sollen sie nun eine Einheit in der Yoga-Halle sein. Zumindest wenn es nach einem US-Fitnessstudio geht, das ein Video davon auf Instagram gepostet hat. Ein Trend der auch bald Wien erreicht? 

Wir erinnern uns noch mit etwas Schrecken an Naked Yoga und Ziegen-Yoga, auch Underwater-Yoga soll es geben. Und jetzt das? Pizza-Yoga? Ähnlich dem Pendant mit Bier, soll das genüssliche Essen der italienischen Speise mit Übungen verbunden werden. Mach den Sonnengruß, beiß von der Pizza ab. So ähnlich wird wahrscheinlich der Ablauf sein. Hier das VIdeo, das Jungle Level Fitness von der ersten Einheit Pizza-Yoga gepostet hat:

Wer jetzt schon Lust auf eine Einheit Pizza-Yoga bekommen hat, der wird nun enttäuscht sein, denn die außergewöhnliche Variante wird gar nicht wirklich angeboten. Auf der Instagram-Seite verrät der Betreiber der Page nämlich, dass es lediglich ein „lustiges, fröhliches Video, das wir in unserem Büro gemacht haben“ ist und es „keine wirklichen Grundlagen dafür gibt“. Doch wer weiß: Vielleicht hat irgendein findiger Yoga-Lehrer nun eine Idee für einen neuen Kurs - immerhin wäre die Pizza ein gutes Argument, auch Sportmuffel zum Training zu locken.

Mai 2018

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mehr