So, 21. Oktober 2018

Kommt am 20. Juni

08.05.2018 10:14

„Bus Simulator 18“ nutzt Macht der Unreal Engine 4

Auch, wenn altgediente Gamer sie oft belächeln: Simulatoren, in denen man den Alltag von Landwirten, Einsatzkräften, Fernfahrern oder Buschauffeuren erlebt, erfreuen sich in gewissen Kreisen größter Popularität. Wie ein neuer Trailer zum Mitte Juni erscheinenden „Bus Simulator 18“ zeigt, muss man dabei heute auch nicht mehr auf zeitgemäße Grafikpracht verzichten. Das 30-Euro-Game setzt auf die Unreal Engine 4, die auch bei Titeln wie „Fortnite“ oder „PUBG“ Verwendung findet, um seine 15 Quadratkilometer große offene Spielwelt möglichst realitätsnah darzustellen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.