So, 21. Oktober 2018

Jäger empört

07.05.2018 10:21

Wilderer in Micheldorf tötet trächtige Rehgeiß

Empörung herrscht unter der Jägerschaft nach einem bösartigen Wildfrevel in Micheldorf in Oberösterreich: Ein Wilderer schoss Samstagfrüh unter der Burg Altpernstein eine derzeit in Schonzeit befindliche Rehgeiß, die mit zwei unmittelbar vor der Geburt stehenden Kitzen trächtig war. Wildbiologe Christopher Böck vom Landesjagdverband verurteilt diesen Bosheitsakt heftig.

„Krone“: Der Vorfall von Micheldorf schockiert nicht nur Jäger, sondern alle, denen das Tierwohl am Herzen liegt.
Christopher Böck: So ein Abschuss ist ja wohl das Allerletzte! Das ist absolut eine Schande! Man fragt sich nur, was da der Antrieb dafür gewesen sein soll. Wegen des Wildbrets oder wegen der Trophäe - also den üblichen Anreizen fürs Wildern? Wahrscheinlich eher nicht. Für mich sieht es so aus, als ob jemand eine Waffe ausprobieren wollte oder einfach Freude daran hatte, ein Tier nur so abzuknallen. Es ist besonders verwerflich, ein hochträchtiges Muttertier, noch dazu in der Schonzeit, abzuschießen. Ich kann mir keine anderen Beweggründe als „Jux und Tollerei“ vorstellen, aber das ist wirklich arg.

„Krone“: Könnte der Abschuss auch einem Jäger passiert sein?
Böck: Das schließe ich aus. Denn gerade bei solchen Vorfällen sieht man den Unterschied zwischen Wilderern und ordentlicher, nachhaltiger Jägerei.

"Krone": Wie oft wird heutzutage noch gewildert?
Böck: Das sind Einzelfälle, die oftmals auch gar nicht bekannt werden. Wenn nicht zufällig das geschossene Wild gefunden wird oder Leute nächtliche Schüsse und Autos am Waldrand bemerken, dann bekommt das ja keiner mit.

„Krone“: Wo wird in Oberösterreich eigentlich noch gewildert?
Böck: Im Salzkammergut gibt es das aus einer Tradition heraus. Die Wilderer damals waren auch wirklich gute Jäger, das waren ganz honorige Leute. Auch im Mühlviertel gibt es immer wieder solche Vorfälle. Vor ein paar Jahren sind in Schärding zwei Bayern erwischt worden, die bei uns herüben gewildert haben.

Interview: Christoph Gantner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).