Mi, 15. August 2018

Kritik nach Meißelmord

07.05.2018 09:56

Jetzt U-Haft für Terry A. (25) - er leugnet weiter

Terry A., der mutmaßliche Meißelmörder von Maria Enzersdorf, sitzt jetzt in U-Haft. Der 25-jährige Asylwerber war am Donnerstag auf einem Spielplatz festgenommen worden. Am Sonntagabend wurde in Wiener Neustadt U-Haft verhängt. Der Mann sei bisher nicht geständig, teilte Erich Habitzl, Sprecher der Staatsanwaltschaft, am Montag mit.

Der Nigerianer soll der Polizei zufolge in der Nacht auf Donnerstag Razib D., einen 26-jährigen Computerexperten aus Bangladesch, in einer Asylunterkunft umgebracht haben. Das Motiv gibt den Ermittlern noch Rätsel auf. Der Beschuldigte war wegen Suchtgift- und Gewaltdelikten bereits amtsbekannt und auch schon zweimal verurteilt worden.

Zwei Polizisten verletzt
Der 25-Jährige wurde bei einem Freizeitgelände festgenommen, nachdem er mit demselben Stahlmeißel, mit dem er auch den Asylwerber aus Bangladesch erschlagen haben dürfte, Kindern beworfen - aber glücklicherweise verfehlt - hatte. Bei der Festnahme des rabiaten Mannes wurden zwei Polizisten verletzt.

DNA-Spur am Schuh entdeckt
Auf einem Schuh des 25-Jährigen wurde dann eine „blutähnliche Anhaftung“ festgestellt. Ein DNA-Abgleich ergab eine „eindeutige Übereinstimmung“ mit dem Blut des Mannes aus Bangladesch.

Sowohl Verwandte des Opfers aus Bangladesch als auch lokale Politiker kritisieren, dass die Betreuungsstelle in St. Gabriel „völlig überbelastet“ sei. Zudem gilt der Tatverdächtige als psychisch schwer krank.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.