Mi, 17. Oktober 2018

Adnet ist durch

07.05.2018 08:09

Fix-Aufstieg nach Schockmoment

Leader Adnet bestand Test beim 4:3 im Derby FC Hallein, muss aber nach Brunauers Kreuzbandriss geschwächt zum Schlager nach Thalgau. Gäste-Coach Rosbaud verabschiedete sich nach Pleite in eine Pause.

Adnet-Trainer Eidke Wintersteller steht mit seiner Truppe fix in der Salzburger Liga! Der Leader entschied das Heim-Derby gegen den FC Hallein mit 4:3 für sich, ist damit sicher in den Top zwei, die für den Aufstieg reichen. Aber der Sieg war teuer erkauft. Gleich zu Beginn gab’s den Schock-Moment, als Brunauer in der 3. Minute mit Kreuzbandriss ausschied. Zur Halbzeit kam Oberauer (Zerrung) ins Lazarett hinzu. „Jetzt pfeifen wir aus dem letzten Loch“, klagte Wintersteller vorm Hit in Thalgau Mittwoch.

„Zeit für neuen Impuls“
Ebenso bitter war die Niederlage für Halleins Mike Rosbaud, der sich nach der Partie als Trainer verabschiedete. „Ein Sieg zum Abschluss wäre schön gewesen.“ Hallein hätte sich den Sieg verdient gehabt, war über das gesamte Spiel besser. „Unsere schlechteste Leistung bisher“, ärgerte sich Wintersteller. „Es war Zeit für einen neuen Impuls“, gestand Rosbaud, für den es bis Sommer in eine wohlverdiente Pause geht. Da wird erst über den Nachfolger entschieden. Bis dahin coacht Wolfi Feurstein.

Im Keller ist nach den Nachträgen und St. Michaels 5:1 gegen Anthering wieder Feuer drin. Dafür ist Berndorf nach dem 2:1 in Puch so gut wie gerettet.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.