Do, 18. Oktober 2018

Aufstieg für ATSV fix

07.05.2018 07:47

Nächstes Ziel ist die 100-Tore-Marke

Es läuft einfach beim ATSV: Den Aufstieg fixierten die Städter mit einem umkämpften 4:2-Erfolg gegen die Bergheim-Fohlen. Die beeindruckende Frühjahrsbilanz: Sechs Spiele, sechs Siege. Der Meistertitel ist auch nur eine Frage der Zeit. Gefeiert wird dennoch erst zum Schluss. Zu ehrgeizig sind die übrigen Ziele der Erfolgstruppe um Coach Milan Pavlovic.

Der erste Aufsteiger in die 1. Klasse ist fixiert: Der ATSV Salzburg behielt mit dem 4:2-Heimerfolg gegen Bergheim 1b in der 2. Klasse Nord A seine blütenweiße Frühjahrsweste, selbst die kühnsten Optimisten unter den Bürmoos 1b-Anhängern haben den Titel bei einem Zwölf-Punkte-Rückstand schon abgeschrieben. Jetzt sind die nächsten Ziele dran: Die 100-Tore-Marke ist in Reichweite, in den letzten vier Runden müssen dafür 13 Treffer her. „Wir wollen im Frühjahr alles gewinnen“, fordert Trainer Milan Pavlovic darüber hinaus.

Der Coach selbst ist wieder auf bestem Weg zur Genesung. Nach einer Arthroskopie konnte er die Krücken zuletzt beiseite legen.

Heiß begehrte Akteure
Der Erfolg ist über die Stadtgrenzen hinaus aufgenommen worden. Die designierten Meisterspieler haben Begehrlichkeiten geweckt und sich in sämtliche Notizblöcke gespielt. Gar Westliga-Klubs schielen auf einige ATSV-Kicker. Nur einer der Gründe, wieso Pavlovic den Kader im Hinblick auf die 1. Klasse aufrüsten will: „Wir müssen uns vor allem defensiv verstärken.“ Insgeheim hofft der 42-jährige Übungsleiter gar auf den ganz großen Coup: „Optimal wäre der Durchmarsch in die 2. Landesliga!“ Ob das Trainerteam zusammenbleibt, wird am Ende des Monats geklärt. Das Ziel aller Beteiligten ist indes schon sonnenklar: Mit dem ATSV auch im kommenden Jahr weiter für Furore zu sorgen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.