Mi, 20. Juni 2018

Maggies Kolumne

05.05.2018 19:23

Zeig Schnauze

Fast allen Menschen, die Tiere lieben, wird das Herz schwer, wenn sie Bilder von Vierbeinern sehen, mit denen es das Schicksal nicht gut gemeint hat. Immer wieder werde ich gefragt „Wie kann ich helfen, gegen Tierleid anzukämpfen?“

Nun, die Möglichkeiten sind vielfältig: Von der Aufnahme einer Fellnase aus einem Tierheim, Spenden an eine Tierschutzorganisation, bis hin zum Verzicht oder der Einschränkung des Fleischkonsums - um nur einige zu nennen. Doch Helfen war noch nie so einfach wie jetzt. Zu verdanken ist dies der „Zeig Schnauze“-Initiative von Purina.

Der erfolgreiche Hunde- und Katzenfutterproduzent unterstützt damit effektiv Tierheime in ganz Österreich, und jeder Tierfreund kann dabei mitmachen! Und zwar ohne dafür auch nur einen Cent in die Hand nehmen zu müssen! So funktioniert es: Einfach ein witziges Foto mit einem Tier machen und auf der Homepage www.purina.at/zeigschnauze hochladen, Für jedes Bild, für jedes einzelne „Like“ oder „Share“ spendet Purina einen Napf voll Futter. Man kann die Bilder auch mehrfach „liken“ und dadurch die Menge an Spenden noch erhöhen.

Prominente Unterstützer wie die beiden Tanzprofis Willi Gabalier und Kathrin Menzinger, Kabarettistin Angelika Niedetzky sowie Sasa Schwarzjirg, deren Beitrag zu „Zeig Schnauze“ unter krone.at/Adabei TV zu finden ist, unterstützen mit viel Eifer und Tierliebe dieses großartige Projekt. Ich hoffe, dass alle Tierfreunde viel Engagament zeigen. Je mehr „Likes“, desto mehr Futter - und die zahlreichen Tierheime in ganz Österreich können jeden vollen Futternapf für ihre Schützlinge dringend brauchen.

Maggie Entenfellner, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.